Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Aussicht vom Stausee Nalps

Aussicht vom Stausee Nalps

Andere Aussicht von Stausee

Andere Aussicht von Stausee

Brücke mit Tunnel links , sehr dunkel

Brücke mit Tunnel links , sehr dunkel

Sicht vom Singletrail ins Tal mit Staumauer

Sicht vom Singletrail ins Tal mit Staumauer

Aussicht von Alp Pazzola Richtung Ilanz

Aussicht von Alp Pazzola Richtung Ilanz

die  ersten 100m ohne Trail

die ersten 100m ohne Trail

Val Tujetsch

Val Tujetsch

Trail im Hang gegenüber Mope Tujetsch

Trail im Hang gegenüber Mope Tujetsch

Da muss man dann wieder hoch, Mope Tujetsch

Da muss man dann wieder hoch, Mope Tujetsch

Tourenbeschreibung

Wir Starten beim Verkehrsbüro (Gratisparkplätze auf der unteren Seite) auf der Hauptstrasse von Sedrun Richtung Zarcuns wo wir diese in Richtung KVR (Neat Baustelle) verlassen. Unten angekommen überqueren wir den Rhein (fast kein Wasser) und fahren danach links im Wald auf der Asphaltstrasse nach Surrein ca. 1 Km nach Surrein kommt eine Abzweigung links runter, die, die nur die Stagias Tour machen möchten fahren hier runter, die anderen bleiben auf der Strasse Richtung Nalps. Dabei fahren wir an einem Maiensäss vorbei, durchqueren kurz danach einen unbeleuchteten kurzen Tunnel (hatte hier schon eine Kollision mit Biker) überqueren eine hohe Brücke und fahren nun die 7 Spitzkehren hoch zum Stausee Nalps. Runter fahren wir die ersten 2 Spitzkehren den gleichen weg wie wir gekommen sind, nach der 2 Spitzkehre biegen wir links in den Wanderweg ein und überqueren danach auf ca. 20 Meter wieder die Bergstrasse und fahren dann wieder links runter (die ersten 5 Meter absteigen) auf den Wanderweg, dem folgen wir nun bis wir wieder die Bergstrasse überqueren und weiter auf den Wanderweg fahren bis wir oberhalb der Brück wieder ein paar Meter auf der Bergstrecke fahren aber gleich wieder rechts abbiegen und nun auf der Anderen Talseite Richtung Pardatsch da Vaccas fahren (nach Regen oder Schnee ne schöne Schlammschlacht) in Pradatsch da Vaccas angekommen fahren wir durch den Wald runter auf die Waldstrasse (die Abkürzung mündet hier ein). Solche die Müde sind fahren jetzt von hier wieder zurück nach Sedrun, die anderen fahren nun durch den Wald Richtung Cavorgia (mehrheitlich asphaltierte Strasse) und Richtung Stagias (Landwirtschafsweg) , dabei überqueren wir einen Fluss und fahren wieder im Wald hoch nach Stagias. Von hier fahren wir nun hoch zur Alp Pazzola, hier haben wir eine wunderschöne Aussicht auf die Südhänge der Surselva, bei guter Sicht sieht man die Churer Berge . Kurz vor der Alp, nach dem Bach biegen wir Rechts ab und fahren auf der Weide hinunter bis der Wanderweg anfängt (leider gibt es Ihn vorher nicht fahrbar). Nun überqueren wieder den Bach und kreuzen kurz danach wieder die Asphaltstrasse auf der wir wieder bis Stagias fahren. Hier geht es nun mit ziemlichem Schuss auf der Forststrasse hinunter bis oberhalb Mope Medel wo wir auf einen Wanderweg abbiegen und nun Richtung Mope Tujetsch fahren, zuerst auf einer Landwirtschafsstrasse danach auf einem Wanderweg der es in sich hat, lasst euch überraschen. Unten angekommen überqueren wir wieder den Rhein (ein wenig mehr Wasser hat er hier) und fahren nun hoch nach Mope Tujetsch. Oben angekommen fahren wir auf der Senda Sursilvana zurück nach Bugnei wo wir den Fluss über die Eisenbahnbrücke überqueren und dann durch den östlichen Ortsteil von Sedrun zurück zum Ausgangspunkt kommen.


Variante(n)

V1ca. 2 Km nach Surrein links abbiegen nach Cavorgia (Tour ohne Nalps)
retuor nach Pardasch da Vaccas zurück nach Surrein (Tour ohne Stagias

V2 anstatt über den Singletrail ins Val Valzeinza über Mompe Medel zum Campingplatz Fontanivas, geiler ST zwischen Mompe Medel und Campingplatz. Danach via Disentis-Acletta-Segnas auf den Originaltrack in Mope Tujetsch

V3 Wenn man in Bugnei noch nicht müde ist, kann man noch die Forststrasse ins Val Bugnei nehmen, belohnt wird man mit einem geilen ST und eine schöne Aussicht aufs Val Tujetsch


Hinweis(e)

Die Senda Sursilvana ist ein beliebte Wander/Spazierstrecke! (Mope Tujetsch- Sedrun)
Bis auf etwa 50 Meter ist alles gut fahrbar.
Im Frühsommer beim überqueren von Schneebrücken die über Bäche führen aufpassen, einbrechgefahr!!


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Vom Startpunkt Sedrun fahren wir im gemütlichen Tempo zum Einrollen über Surrein Richtung Lai da Nalps. Die Asphaltstrasse vereinfacht den Aufstieg sehr. Bis zum Stausee gibt es schon einige schöne Aussichten zu geniessen. Vom See wieder hinunter fahren wir meist den Wanderweg; schönes Trailfahren, vorbei an knorrigen Tannen und blühenden Beerenbäumen, mit ein- zwei Mal absteigen ist hier angesagt. Oberhalb der Brücke wechseln wir die Talseite und fahren unseren selbsternannten Kuhweg (> weil gespickt mit Alpentörtchen und mehreren Bachübergängen) über das idyllisch gelegene Pardatsch da Vaccas Richtung Val Cavorgia. Hier führt der Weg abwechslungreich mal rauf, mal runter, durch märchenhafte Wälder mit viel Aussicht auf die Surselva und Disentis nach Stagias rauf. Anschliessend fahren wir runter Richtung Mompé Medel; biegen oberhalb aber links auf einen Wiesen- Wanderweg ab (von Mompé Tujetsch steht hier nichts!). Als Höhepunkt der Tour führt uns anschliessend ein genialer Singletrail (siehe Besonderes) ins Valzeinza Tal. Aber anstatt via Mompé Tujetsch fuhren wir nun auf dem schönen Waldweg auf der Südseite des Tals nach Sedrun zurück.
    Tendenz: Traumhaft schöne Tour mit vielen Facetten! Fahrzeit 3:48Std., Distanz 32.8km
    Besonderes: Die Tour sollte bei trockenen Verhältnissen befahren werden. Bei Stagias sehr schöner Grill- Rastplatz! Oberhalb Mompé Medel, also wenn man von Stagias her kommt, den Wanderweg(links abbiegen); es führt ein Wiesenweg runter auf einen Feldweg; darauf(links) etwas bergauf fahren und bald folgt ein Wegweiser(rechts, Einfahrt zum genialen Singletrail) Richtung Sedrun, Valzeinza, Cavorgia!



Orte an der Route: Sedrun – KVR – Surrein – Pardatsch da Stiarls – Tunnel – Stausee Nalps – Pardatsch da Vaccas – Muota Pigniel – Stagias – Alp Pazzola – Stagias - Mope Tujetsch – Bugnei – Sedrun


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

1162

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1520

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
4

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
12

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (E00397)

Erste Publikation: Donnerstag, 5. Juni 2008

Letzte Aktualisierung: Samstag, 22. Mai 2010

Tour publiziert von: Lucas Deflorin

Tourencharakter

Distanz: 37.2 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 1584 m | Abstieg: 1584 m
Höchster Punkt: 1910 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten

Siehe auch

www.sedrun.ch