Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Höhenunterschied gesamt: ca. 750 Hm inkl. kleinerer Gegenanstiege
Stützpunkt: unterwegs keiner


Beschreibung der Kletterroute:
Wurmwand Westgrat
Ausgangspunkt: Seekarhaus (1797m), Parkplatz
Zustieg: Dort wo der markierte Weg zur Seekarspitze eine Skipiste kreuzt nach rechts in die Scharte zw. Seekarspitze und dem Vorgipfel (P.2179m) der Wurmwand. Unschwierig über den Vorgipfel und in die Scharte zum Beginn des Westgrats.
Routenverlauf: Über den zu Beginn noch einfachen Grat bis zu den ersten Felsen. Nun über mehrere kleine Aufschwünge zu einer markanten Platte links der Gratschneide. Die Platte wird über deren rechten Rand erstiegen. Nun wieder direkt am Grat. Eine weitere große Felsstufe wird links umgangen, die nächste rechts. Von der letzten Scharte vor dem Gipfel direkt über leichte Stufen zum kleinen Gipfelkreuz.
Abstieg: Vom Gipfel über den Südostgrat (I) in die Seekarscharte (Kreuz) wo man auf den markierten Steig zum Seekarhaus trifft.
Schwierigkeit (UIAA): Stellen II, meist I und Gehgelände. Bei Nässe rasch heikel (Gras zw. den Felsen)
Routencharakter: Die Wurmwand ist trotz der Nähe zum Skigebiet Obertauern ein sehr seltener aber formschöner Gipfel. Der Anstieg über den Westgrat mit Abstieg über den Südostgrat bietet eine schöne lohnende Überschreitung. Die Blockkletterei übersteigt nie den II. Schwierigkeitsgrad. Außerdem lässt sich die Tour bestens mit einer Wanderung auf die Seekarspitze verbinden.
Sehr ausgesetzte Kletterei: Stellen
Klettermeter: ca. 500m
Wandhöhe: 120m
Exposition der Wand: West
Absicherung: keine
Ausrüstung: für sichere Geher keine Kletterausrüstung notwendig. Sonst evtl. Einfachseil und Bandsshclingen (Sicherung an Felsköpfel)


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Über den Normalweg auf die Seekarspitze kann wohl nicht viek schreiben - markierter Wanderweg - problemlos. Die Wurmwand jedoch ist ein selten besuchter Gipfel. Der Nordwestgrat bietet schöne Blockkletterei. Bei uns war es allerdings stelleweise etwas feucht, was größere Konzetration forderte. Vor allem das Gras zw. den Felsen sollte nicht unterschätzt werden. Ansonsten alles fest. Abstieg über den SO-Grat problemlos (immer wieder Steigspuren und Steinmänner). Das Gipfelbuch ist nach 20 Jahren gerade mal zu einem Viertel voll!
    Tendenz: weiter gut



Orte an der Route: Seekarhaus (1797m) - Seekaralm - Seekarspitze (2350m) - P.2179m - Westgrat - Wurmwand (2195m) - Südostgrat - Seekarscharte (2022m) - Seekarhaus


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit August 2016)

1322

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
231

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
1

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
4

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Klettersteige in der Region Salzburg

Geschichte der Tour (E00121)

Erste Publikation: Montag, 4. September 2006

Letzte Aktualisierung: Montag, 24. Oktober 2011

Tour publiziert von: Andreas Riesner

Tourencharakter

Distanz: 6.8 km | Zeitbedarf: h
Aufstieg: 883 m | Abstieg: 883 m
Höchster Punkt: 2356 m.ü.M.

Schwierigkeit K3

Drucken, Daten