Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Vrin

Vrin

Hinteres Lugnez mit Piz Terri

Hinteres Lugnez mit Piz Terri

Punt Val Mulin

Punt Val Mulin

Mittleres Lugnez mit Signinagruppe

Mittleres Lugnez mit Signinagruppe

Häusergruppe in Morissen

Häusergruppe in Morissen

Dorfbrunnen in Luven

Dorfbrunnen in Luven

La Panera

La Panera

Bei der Kirche Sogn Martin

Bei der Kirche Sogn Martin

Ilanz Obertor

Ilanz Obertor

Tourenbeschreibung

Auf dieser Tour kann die Val Lumnezia - das Tal des Lichtes - in der ganzen Länge durchwandert werden. Für einen echten Genuss empfiehlt sich der frühe Abmarsch in Vrin oder - besser noch - die Aufteilung in zwei Etappen. Einige Höhepunkte sind das im Jahre 1998 mit dem Wakkerpreis ausgezeichnete Dorf Vrin, welches die landwirtschaftlichen Holzbauten des Architekten Gion A.Caminada in beispielhafter Art integriert, der neue Waldlehrpfad zwischen Vrin und Lumbrein, die imposante Holzbrücke im Val da Mulin oberhalb Lumbrein, das schmucke Dorf Morissen, Luven mit seinem gedeckten Dorfbrunnen, die mächtige Luvener Fichte „La Panera“ und zum Schluss das Städtchen Ilanz mit seinen gut erhaltenen historischen Bauten. Ein Besuch im Museum Regiunal könnte ein gebührender Abschluss sein.

Nach einem empfehlenswerten Dorfrundgang in Vrin beginnt die Wanderung entlang der wenig befahrenen Kantonsstrasse. Bei Mons geht es auf schmalem Pfad durch wüchsigen Fichtenwald mit üppiger Bodenvegetation zum Val Miedra und zu den Maiensässen oberhalb Nussaus. Nach einem kurzen Aufstieg gelangt man auf einen Panoramaweg mit herrlicher Aussicht auf Lumbrein und das mittlere Lugnez. Die neue Holzbrücke über die Val da Mulin aus dem Jahre 2008 gilt zweifellos als eine der grössten Attraktivitäten des Wandertourismus im Lugnez. Sie ermöglichte die talwärtige Verlegung des Wanderweges. Von hier bis in die Gegend von Luven werden nur noch kleine Wälder durchwandert. Der Höhenweg führt über zahlreiche Maiensässe mit sorgsam gepflegten Heuwiesen und Weiden. Im kleinen Wald nach Ligiazun fliesst Quellwasser kaskadenartig über goldfarbene Rauhwackefelsen und versiegt im kleinen See Divrein. Vor Triel befindet sich ein Moorgebiet. Obwohl die linke Talseite von Lumbrein bis Cumbel (Valgronda) seit langem als Rutschzone bekannt ist, verläuft der Wanderweg in einer heute eher ruhigen Hanglage.

In Morissen lohnt sich ein Marschhalt, um die schönen Holzhäuser zu bewundern. Auf einem Flurweg geht es nachher kurz sanft bergauf, dann in einer grossen Schlaufe abwärts bis zu den Heuställen von Scansins. Zuerst durch Wald, dann durch Mähwiesen und sumpfiges Gelände, öffnet sich der Blick in die Gruob, wo sich nach dem Flimser Bergsturz einst der Ilanzer See aufgestaut hatte. Im schmucken Dorf Luven gönnen wir uns nochmals einen Blick ins mittlere Lugnez und auf die gegenüber liegenden Dörfer Riein und Pitasch mit dem markanten Rieiner Tobel. Wenige Minuten nach Luven gelangen wir zu einer Sportwiese und einer Feuerstelle. Dort steht die bekannte Luvener Fichte „La Panera“, wohl eine der dicksten Fichten im Kanton. Dreimal kreuzen wir die Kantonsstrasse nach Obersaxen und durchstreifen einen Tannen-Buchenwald mit imposanten Buchen und Bergahornen. Vorbei an der Kirche Sogn Martin geht es kurz steil hinunter nach Ilanz, der ersten Stadt am Rhein.

Weitere Wandervorschläge:

a) Ab Vrin: auf der rechten Seite des Glenners über Surin, Silgin und Surcasti nach Uors (oder umgekehrt)
b) Ab Lumbrein (oder Nussaus): Wanderung von der Val Lumnezia nach Obersaxen
c) Ab Lumbrein: Kulinarische Wanderung „Senda lumneziana“: Lumbrein-Clis-Pastg-Rumassal-Triel-Morissen-Cumbel (Spezialangebot der Gastrobetriebe)
d) Ab Vella: Kulinarische Wanderung „Punt Mulin“: Vella-Badesee Davos Munts-Lumbrein-Punt Val Mulin-Nussaus-Vrin (Spezialangebot der Gastrobetriebe)


Hinweis(e)

­Ideale Jahreszeit: Mai - Oktober
­Feuerstelle bei Bual (P 1539), Grillplatz bei Scansins (P 1261), Grillplatz in Luven, Feuerstelle in der Nähe der Luvener Fichte La Panera
­Einkehrmöglichkeiten: Vrin, Badesee Davos Munts (Abstecher), Triel, Morissen (Laden), Luven,
Ilanz
­Haltestellen Postauto: Vrin, Nussaus, Morissen, Luven, Ilanz (Bahnhof RhB)Übernachtungsmöglichkeiten: Vrin, Lumbrein, Vella, Morissen, Luven, Ilanz


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Vrin - Abzweigung - Mons - Val Miedra - Nussaus - Stumiaus - Pastg - Rumassal - Ligiazun - Val Tiarm - Bual - Sum Crap - Crusch - Triel - Morissen - Val Caparli - Scansins - Run Gron - Puoza Valla - Luven - Sogn Martin - Ilanz


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

1135

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3322

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
237

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
56

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B02817)

Erste Publikation: Freitag, 30. Juli 2010

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 20. Juli 2016

Tour publiziert von: Presented by www.surselva.info

Tourencharakter

Distanz: 26.8 km | Zeitbedarf: 8 h
Aufstieg: 474 m | Abstieg: 1692 m
Höchster Punkt: 1620 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Surselva Tourismus AG
Info Val Lumnezia
Palius 32 D
CH-7144 Vella
Tel.: 0041 81 931 18 58
E-Mail: vallumnezia@surselva.info
Internet: www.surselva.info

Ilanz/Surselva Information
Bahnhof RhB
CH-7130 Ilanz
Tel: +41 (0)81 920 11 05