Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)
Dörfchen Mon

Dörfchen Mon

Ehemaliges Frauenkloster Mistail

Ehemaliges Frauenkloster Mistail

Fantastische Wandmalereien

Fantastische Wandmalereien

Zorten

Zorten

Flowtrail hinunter zur Solis-Brücke

Flowtrail hinunter zur Solis-Brücke

Uralte Solis-Brücke

Uralte Solis-Brücke

Tour description

Für einmal geht’s zuerst bergab, zur alten Solisbrücke, die früher als einzige Verbindung der zwei Talseiten diente. Diese Tour zeigt sich interessant und abwechslungsreich. Neben der herrlichen Aussicht übers ganze Albulatal und gut befahrbarem Gelände, finden wir einen steil nach unten führenden Saumweg und einen schönen technischen SingleTrack. Ein kurzer Halt beim alten Frauenkloster St.Peter Mistail lohnt sich unbedingt. Es ist mit wunderschönen Malereien bestückt.


Note(s)

Alternativ kann am tiefsten Punkt der Tour - bei der Solisbrücke in die Tour eingestiegen werden. Dort gibt es gute Parkiermöglichkeiten, die Postautohaltestelle sowie ein Restaurant.


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • Der erste Tell der Tour bis Pt. 09 ist eher etwas langweilig. Man fährt auf Asphalt oder guten Schotterpisten. Das erste Highlight ist der Wanderweg zwischen Pt. 09 und Pt. 10. Darauf fährt man wieder auf Asphalt bis zum Pt. 12. Bei der Solisbrücke lohnt sich ein Zwischenhalt, um die interessanten Informationstafeln zu studieren und dieses Beispiel der Brückenbaukunst zu bewundern. Zwischen Pt. 12 und Stierva fährt man auf einer steilen Forststrasse (Steigung unten ca. 11,5%, oben ca. 10 %) Zwischen Stierva und Mon hat man einen wunderbaren Ausblick ins Albulatal und hinüber nach Lenz. Die Abfahrt von Mon nach Tiefenkastel ist recht steil (27%) und anspruchsvoll (S1, stellenweise S2) und entspricht der Nationalen Mountainbike-Route 1 (Alpine-Bike). Diese führt uns weiter entlang der Albula zum Kloster Mistail. Die kurze, enge Passage zwischen 2 Gitterzäunen um das Elektrizitätswerk war für uns nicht fahrbar. Das Kloster Mistail mit seinen alten Fresken ist absolut einen Besuch wert! Von hier erfolgt der weitere Aufstieg via Alvaschein über Asphalt und gute Schotterpisten. Erst zwischen Pt. 30 und Pt. 31 beginnt wieder ein Trail, auf welchem wir das Bike für ca. 700 m schieben mussten. Ab Tschividain folgt noch ein flüssiger Trail entlang des Golfplatzes. Unsere Daten: 34,6 Km, ca. 1260 Hm 3h 50’

  • Überraschend schöne, äusserst abwechslungsreiche Tour. Einerseits begeistern die zwei Flowtrails - andererseits bietet diese Tour auch dem Kultur-Interessierten etwas. Besonders der friedliche Platz beim ehemaligen Frauenkloster St. Peter Mistail aus dem 11. Jahrhundert (!) mit den wunderschönen Wandmalereien hat es uns besonders angetan. Aussergewöhnlich, sich an einem solch geschichtsträchtigen Platz aufzuhalten und auf sich einwirken zu lassen. Umrahmt wird das ganze von immer wieder prächtigen Aussichten.

  • Ziemlich anstrengend aber enorm schöne Sichten in die Täler und die Berge und auf die Kirche Mistail. Schöne Trails von Mon nach Tiefencastel (Albula) und auch von Alvaschein bis zum Golfplatz Lenzerheide aufwärts.



Places along the route: Post Lenzerheide - Zorten - Punkt da Solis - Stierva - Mon - Mistail - Alvaschein - Post Lenzerheide.


Webcams

Key figures for the last 12 months (since Oktober 2015)

1587

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
2337

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
23

Completions

References to the tour sheet
60

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Graubünden region

Tour history (000380)

First published: Sonntag, 9. März 2003

Last updated: Samstag, 12. September 2015

Tour published by: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tour characteristics

Distance: 31.5 km | Time requirement: 3½ h
Ascent: 1185 m | Descent: 1185 m
Highest point: 1475 m.a.s.l.

Difficulty S1

Printing, information