Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Jakobsmuschel

Jakobsmuschel

Landschaft bei Ufhusen

Landschaft bei Ufhusen

Ufhusen

Ufhusen

Landschaft Ufhusen im Sommer

Landschaft Ufhusen im Sommer

Auf dem richtigen Pfad

Auf dem richtigen Pfad

Olisrüti

Olisrüti

Aussichtspunkt Gütsch (ob Willisau)

Aussichtspunkt Gütsch (ob Willisau)

Tourenbeschreibung

Die Wanderung von Huttwil nach Willisau führt zum Teil – allerdings in umgekehrter Richtung – auf dem Jakobsweg entlang, der vom Bodensee nach Spanien führt und zum Teil auch zu den Spuren von Jakobspilgern. Entlang von Waldrändern, durch ausgedehnte Waldungen, über Höhenzüge und durch lauschige Tälchen wandern Sie vom schmucken Landstädtchen Huttwil zum historischen Städtchen Willisau. Sie werden das entspannte Wandern und die Ruhe in einer naturnahen Kulturlandschaft mit Sicherheit geniessen. Allein die herrlichen Ausblicke ins Napfbergland und zu den fernen Berner Alpen lohnen den Weg. Auf dem Weg treffen Sie immer wieder auf Zeugen des christlichen Glaubens.

Der signalisierte Wanderweg verläuft längs des Chammerewaldes und vorbei am Räberhof. Südlich von Ufhusen kreuzt der Grenzpfad Napfbergland den Jakobsweg. Am Kreuzungspunkt steht die vom Künstler Thomas Birvé geschaffene Jakobsleiter. Bei der Lochmüli verlassen Sie den markierten Wanderweg. Sie wandern weiter in südlicher Richtung auf der Krete zur Liegenschaft Girstock. Nach einem kurzen Abstieg erreichen Sie den Rad- / Gehweg Richtung Luthern. Sie folgen dem Weg ungefähr 400 m talabwärts.
Beim Restaurant Schachenpinte wenden Sie sich nach rechts und folgen dem markierten Wanderweg hinauf zur Kapelle St. Jakob auf Bösegg. Die heutige Kapelle – sie wurde 1949 an der gleichen Stelle errichtet, wo ihre Vorgängerin stand – liegt im Schatten einer mächtigen Buche. Wallfahrer errichteten die Kapelle als Dank für die glückliche Heimkehr von der Wallfahrt nach Santiago de Compostela. Die Legende dieser Wallfahrt ist auf Tafeln in der Kapelle dargestellt. Der Pimpernussbaum soll aus einem Stab gewachsen sein, den die Leute auf dem Heimweg irgendwo schnitten.
Der Wanderweg verläuft in nördlicher Richtung bis nach Oberwil. Kurz nach Inner Stocki steht ein Holzkreuz. Auf dem signalisierten Weg geht es weiter über die Olisrüti und durch den Willbrigwald. Beim Austritt aus dem Wald oder beim weithin sichtbaren Kreuz auf dem Gütsch geniessen Sie eine schöne Aussicht auf das Städtchen Willisau, auf die Pilatuskette und ins Napfbergland. Kurz vor dem Ende der Wanderung – unmittelbar vor dem Oberen Tor – steht die Heiligblutkapelle in Willisau. Die sehenswerte Kapelle erinnert an ein Blutwunder. Durch das Obere Tor gelangen Sie ins Städtchen. Lassen Sie die Wanderung ausklingen mit einem währschaften Zobig in einer der vielen Gaststätten. Vielleicht haben Sie sogar Lust auf einen kleinen Bummel durch den historischen Ortskern. Den Bahnhof Willisau erreichen Sie durch das Untere Tor über die Bahnhofstrasse.


Sehenswürdigkeiten

Johannes
Pfarrkirche St. Johannes Bapt. und St. Katharina in Uhfusen, erstmals erwähnt 1275, 1780 neu erbaut.

Leiter
Jakobsleiter erstellt vom Künstler Thomas Birvé.

Boesegg
Kapelle St. Jakob auf Bösegg mit Pimpernussbaum und der Darstellung einer Legende im Kapelleninnern.

Heilig-Blut
Die Wallfahrtskapelle zum Heilig-Blut erinnert an eine Freveltat. Die Kapelle mit den hölzernen Frühbarockaltären und der gemalten Holzdecke mit biblischen Szenen wurde 1674 erstellt.

Staedtchen
Das historische Städtchen Willisau bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten (siehe GPS-Route «Stadtrundgang»).


Variante(n)

Variante A: Bei der Lochmühle folgen Sie weiter dem signalisierten Wanderweg Richtung Willisau. Sie bleiben so weiter auf dem Jakobsweg und lassen den weiten Umweg über die Kapelle Bösegg rechts liegen.
Variante B: Abstecher über die Pfarrkirche Ufhusen (siehe oben).


Hinweis(e)

Huttwil und Willisau liegen an der Eisenbahnstrecke Langenthal – Wolhusen. Vom Endpunkt der Wanderung in Willisau erreichen Sie mit der Regionalverkehr Mittelland AG wieder bequem Ihren Ausgangspunkt.


Weitere Etappen

Stadtrundgang: Stadtrundgang Willisau


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Huttwil - (Ufhusen) - Lochmühle - Bösegg - Olisrüti - Gütsch - Willisau


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

11212

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1369

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
10

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
31

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Luzern

Geschichte der Tour (B00464)

Erste Publikation: Donnerstag, 8. Dezember 2005

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 15. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.willisau-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 19.3 km | Zeitbedarf: 5½ h
Aufstieg: 353 m | Abstieg: 353 m
Höchster Punkt: 740 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Regionales Verkehrsbüro
Hauptgasse 10 / Postfach 3241
6130 Willisau
Tel: +41 (0)41 970 26 66
www.willisau-tourismus.ch
info@willisau-tourismus.ch

Viele Informationen zur Geschichte des Jakobsweges finden Sie im Internet unter www.jakobsweg.ch
oder unter www.de.wikipedia.org/wiki/jakobsweg
Wissenswertes zum Grenzpfad finden Sie im Kultur- und Landschaftsführer oder unter www.grenzpfad.ch
Erhältlich sind der Führer und weitere Unterlagen beim Regionalen Verkehrsbüro Willisau.