Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Zustieg: Auf der asphaltierten Straße bis zum Linzer Tauplitzhaus. Weiter auf einer Forststraße bis zu Schranke. Hier zweigt links ein direkter Steig unter die Südwand des Sturzhahns ab. Wir allerdings querten vom Einstieg des Himmelreich mehr oder weniger waagrecht hinüber. Der Einstieg befindet sich bei einer Gedenktafel leicht links (westlich) der direkten Südwand.
Routenverlauf: siehe Topo (leider nicht online), wir kletterten den original Einstieg (III) und den direkten Ausstieg (IV+)
Abstieg: Vom Gipfel in nordöstliche Richtung über den zuerst scharfen Grat, später in der Nordwestflanke auf einem Band und eine steilere Stufe auf den breiten Rücken welcher zum Löckenkogel führt. Weiterer Abstieg durch das Kar des Himmelreich oder weiter zum Kl. und Gr. Tragl.
Schwierigkeit (UIAA): IV+ (Stelle) sonst II - IV
Routencharakter: überwiegend Wandkletterei
Sehr ausgesetzte Kletterei: kaum
Klettermeter: ??? 6 Seillängen
Wandhöhe: 180m
Exposition der Wand: Süd
Absicherung: die Route wurde im Alpinstil saniert, an allen Standplätzen geklebte Bügel; mobile Sicherungsmittel nicht unbedingt notwendig aber empfehlenswert
Ausrüstung: 50m Einfachseil, 6 Expresschlingen, Band- und Sanduhrschlingen, Helm, evtl. Klemmkeile


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Am Samstag starteten wir von der Tauplitz zur Südwand des markanten Sturzhanhn. Die Route wurde von Klaus Hoi im Alpinstil saniert. Einige ZS als Bohrhaken, alle Stände mit geklebten Bügeln. Wir kletterten den leichteren original Einstieg (III) und in der letzten Seillänge den direkte Ausstieg (IV+). Der fels ist nicht überall zuverlässig aber an den schwereren Stellen fest. Nach diesen 6 Seillängen gings über den Verbindungsgrat hinüber zum Löckenkogel wo wir zum Einstieg zur Route Himmelreich abstiegen. Anschließend über die leichten (nur 1 Stelle IV, rest leichter) sehr griffigen Platten und Wasserrillen aufwärts - wieder runter und zurück zum Auto. Den Hin- und Rückweg verkürzten wir mit dem Moutainbike bis zu den Steirerseealmhütten. Da beide Routen relativ kurz sind bietet sich diese Kombination bestens an. Die Route ist überall trocken und dank der südlichen Ausrichtung auch im herbst empfehlenswert.
    Tendenz: weiter gut



Orte an der Route: Parkplatz Tauplitz Alm (1600m) - Naturfreunde-Tauplitzhaus - Steirerseealmhütten (ca. 1540m) - Sturzhahn Südwand - Sturzhahn (2028m) - NO-Grat - Himmelreich - Steirerseealmhütten - zurück wie Aufstieg


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

731

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
381

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
4

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
3

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Klettersteige in der Region Steiermark

Geschichte der Tour (E00132)

Erste Publikation: Dienstag, 26. September 2006

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 26. September 2006

Tour publiziert von: Andreas Riesner

Tourencharakter

Distanz: 5 km | Zeitbedarf: h
Aufstieg: 565 m | Abstieg: 565 m
Höchster Punkt: 2028 m.ü.M.

Schwierigkeit K3

Drucken, Daten