Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Surenenpass

Surenenpass

Tourenbeschreibung

Die Surenenpasswanderung beginnt bei der Bergstation Brüsti. Die Sonnenterrasse erreichen Sie nach der Fahrt über zwei Sektionen mit der Luftseilbahn Attinghausen-Brüsti. Die Passwanderung zählt zu den eindrücklichsten Routen im Kanton Uri und führt durch ein wertvolles Pflanzenschutzgebiet vom Urner Reusstal ins Klosterdorf Engelberg.
Auf einem breiten Alpweg und durch lichten Bergwald wandern Sie zur familienfreundlichen Feuerstelle Nossenboden. Weiter führt der Pfad über das gut gesicherte Chraienhöreli auf einem breiten Weg dem Grat entlang zum Angistock. Die Gratwanderung bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Urner See bis nach Brunnen und ins gegenüberliegende Schächental. Gegen Süden bildet der Bristenstock den markanten Talabschluss im Reusstal. Weiter geht die Wanderung vom Angistock zum Langschnee, wo auch im Sommer meistens noch Schnee liegt. Es ist ratsam, diesem markierten Weg zu folgen und nicht den direkten Pfad über die Geröllhalde zu laufen. Die Steinschlaggefahr vom nahe gelegenen Brunnistock ist nicht zu unterschätzen. Nach einem anstrengenden Anstieg ist der höchste Punkt der Passwanderung, der Surenenpass, erreicht. Auf der anderen Seite des Surenenpasses wandern Sie auf einem Alpweg talauswärts zur Blackenalp und entlang des Stierenbach an der Kapelle vorbei. Beim Stäuber überqueren Sie den wilden Bergbach und folgen dem Weg hinunter zum Restaurant Stäfeli und dem Berggasthaus Alpenrösli. Nach der Kantonsgrenze Uri/Obwalden verläuft der Wanderweg weiter zur Herrenrüti. Der flache Talboden beidseits der Engelberger Aa bringt Sie ins schöne Klosterdorf Engelberg.


Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke / in der Nähe:
- Burgruine und Schweinsberg, Attinghausen
- Evolutionspfad, Attinghausen


Variante(n)

Variante A: Von Brüsti über die Waldnacht und Eifrutt kann man ebenfalls zum Surenenpass wandern.
Variante B: Beim Stäuber hat man die Möglichkeit, den Variantenweg zum Usser Äbnet oder
Variante C: zur Führenalp zu laufen und dann mit der Luftseilbahn ins Tal zu fahren.


Hinweis(e)

Der Bergwanderweg ist mit Wegweisern und weiss/rot/weissen Bodenmarkierungen versehen. Er ist auch Teilstück der nationalen Route der Via Alpina, welche mit einem Routenfeld der Nummer 1 signalisiert ist.
Früher als „Naturkundlicher Höhenweg über den Surenenpass“ mit speziellen Postentafeln beschildert, ist jetzt die Wanderkarte „Urner See 1:25 000“ massgebend.
Auf Anfrage holt „Taxi 57“ interessierte Wanderer von Juli bis Oktober bei der Talstation Führenalpbahn in Engelberg oder bei der Talstation Brüsti Attinghausen ab und bringt Sie zurück an ihren Ausgangsort.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Brüsti - Nossenboden - Chraienhöreli - Grat - Angistock - Langschnee - Surenenpass - Blackenalp - Stäuber - Stäfeli - Alpenrösli - Herrenrüti - Engelberg


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

10373

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3193

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
99

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
114

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Uri

Geschichte der Tour (B01890)

Erste Publikation: Dienstag, 28. April 2009

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 12. März 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH