Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Landschaftlich eindrucksvolle und einmalige Biketour, die den Blick frei werden lässt auf den Turtmanngletscher und das Bis- und Weisshorn.


Variante(n)

Variante A: Wer nicht ganz trittsicher ist, wähle diese Variante: Hier kann alles gefahren werden.
Variante B: Aufstieg via Seilbahn, verkürzt ungefähr 800 Höhenmeter. Auf Oberems folge man zuerst dem Punkt A03 und dann Punkt 014 und so weiter.
Variante C: Wer noch Kraft und Saft in den Beinen spürt fahre doch bis zu den Seen oder steige gar zur 2519m hoch gelegenen Turtmannhütte auf.


Hinweis(e)

Punkt 012-013: Tragestrecke für trittsichere Biker (andernfalls wähle man Variante A).
Punkt Meide-017: Tragestrecke von 10-15 Minuten.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Zusatz für SingleTrail-Liebhaber. Ihr könnt die Tour etwas aufpeppen, indem ihr unterhalb des Massstafel ( Pkt. 2235 ) nach der zweiten Kurve der Flurstrasse auf den Wanderweg abbiegt. Ein wahre Haarnadel-Kurven-Orgie erwartet euch. Bis auf 3-4 steinige Passagen und 1 Haarnadelkurve komplett fahrbar. Wer nicht ins Hotel Schwarzhorn einkehrt, der kann Gruben auf der linken Talseite parallel zum Bach umfahren ( Zufahrt zu den beiden Restaurants weiter talauswärts ist sichergestellt ) Wer vereinzelte Schiebepassagen nicht scheut kann ab Pkt. 1724 die Asphaltstrasse verlassen und nach einem kurzen Aufstieg auf dem Talweg bis zum Hübschweidi weiterfahren, wo er dann auf den Downhill der GPS Route ( wird dann wohl Punkt 023 sein ) trifft. Der letzte Downhill durch die Reben ( vom Pkt. 785 - zum Chriz ) nach Turtmann ist eher unspektakulär. Hier lohnt es sich ab Tuminu einen der Lehrpfade nach Unterems zu nehmen ( Hopschulpfad oder Dachspfad ). Leider reichte die Zeit nicht zum Rekognoszieren aus... demnächst mehr. BikeOn - HaveFun! Wenzel Bemerkung: Wir sind die Tour ohne GPS gefahren. Die Hinweise beziehen sich auf SwissTopo Höhenmessungen ( Pkt. ) und Ortsbezeichnungen.

  • Sehr schöne Tour in GPS-Tracks.com, der Gamin 60 CSx hat gelegentlich entlang der Felswände und im Wald leichte Unsicherheiten. Der Aufstieg ist bis Pkt. 012 technisch einfach. Der dann folgende Pfad muss sicherheitshalber (schmal, seitlich steil abfallend) etwas geschoben werden. Der restliche Aufstieg geht auf Teer und Kiesweg. Schotteriger Pfad hinab ab Meiden, macht Spass. Der Rückweg geht ein grösseres Stück auf dem Teerweg, den wir im Aufstieg benutzt haben. Den Downhill ab Pkt.023 möchte man am Liebsten mehrmals fahren, vom Feinsten.
    Tendenz: technisch leichter Aufstieg, 15 Min Schiebestrecke bei Pkt. 012. Downhill leider auch viel Teer. Aber schöner kleiner Leckerbissen in Form eines Downhills auf feinem Pfad ab Pkt. 023.
    Besonderes: - prächtige Aussicht auf den Turtmanngletscher und Walliser Alpen

  • Ergänzung zur Variante C: Statt vom Stausee oder gar der Turtmannhütte den gleichen Weg ins Tal zurückzufahren, kann man auf der rechten Talseite auf dem Wanderweg über Brändji-Oberstafel zum Hungerli-Mittelstafel fahren. Zwischen Brändji und Hungerli muss stellenweise geschoben werden. Die Abfahrt erfolgt dann vom Hungerli-Mittelstafel über einen S4-Trail nach Gruben. Von dort weiter auf ursprünglicher Route.

  • Zweifels ohne kenne ich das Turtmanntal als sehr schönes Tal. Die Auffahrt auf Asphalt von vor Oberems bis knapp vor Gruben ist etwas langweilig. Schönes Wetter wie wir es an dem Tag noch hatten tragen aber ab Oberems dazu bei, dass sich die Natur in Ihren vollen Farben und Düften zur Geltung bringt. Da wir die Tour etwas ausgedehnter mit einer Übernachtung im Hotel Schwarzhorn in Gruben planten,nahmen wir uns auch die Zeit, das Gepäck zuerst im Hotel zu deponieren. Anschliessend nahmen wir die Route am Hang zum See und den Aufstieg zur Hütte unter die Räder. Erschöpft kamen wir dann in das Hotel zurück wo wir sehr gut schlafen konnten. Das Hotel wirkt jedoch etwas vernachlässigt und ist für die Einrichtungen und Leistungen zu teuer. Am nächsten Tag fuhren wir dann die Tour schlechthin, die über Ergisch hoch oben am Hang bis auf eine Höhe von 1980M.üM. zu einer Hütte in welcher wi sehr gut assen. Die anschliessende Auffahrt über Feld- und Wanderwege war ein Naturschuspiel schlechthin und kann nicht in Worten gefasst werden. Dies war einer der schönsten Touren.
    Tendenz: schmelzende Gletscher



Orte an der Route: Turtmann - Agarn - Oberems - Rotigu - Meide - Blüomatt - Gruben - Turtmann


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

3352

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1436

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
22

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
84

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Wallis

Geschichte der Tour (000181)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 11. September 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 45.5 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 1753 m | Abstieg: 1753 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung: 1053 m
Höchster Punkt: 2300 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Partnerinfos

Verladeticket online günstiger kaufen!

Drucken, Daten