Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Budapest: Kilometer Null

Budapest: Kilometer Null

Wald bei Budakeszi

Wald bei Budakeszi

Páty: Fenyves Restaurant

Páty: Fenyves Restaurant

Kirche in Páty

Kirche in Páty

Páty: Weinkeller

Páty: Weinkeller

Vor Zsambek

Vor Zsambek

Vor Zsambek

Vor Zsambek

Zsambek

Zsambek

Herberge in Zsambek

Herberge in Zsambek

Tourenbeschreibung

Wir starten in Budapest, der Hauptstadt von Ungarn beim 0 km-Stein, welcher am Fusse des Burgberges an der Donau zu finden ist. In Ungarn zählt man für jede Fernverkehrsstrasse die Kilometer von diesem Stein aus. Nachdem wir den Tunnel passiert haben - Beginn des Pilgerweges -, wird der Verkehr immer weniger, und der Weg führt durch immer ruhigere Strassen.
Aus der Stadt heraus geht es bergauf, bis wir «Normafa», ein beliebtes Ausflugsziel erreicht haben. Von hier hat man eine herrliche Aussicht auf Budapest.
Ab hier führt ein schöner, bewaldeter Pfad bis zur «Makkosmaria» – Kirche. und weiter bis an den Rand von Budakeszi, vorbei an Einfamilienhäusern auf kleinen Wegen, bis zu einem eingezäuntem Wald. Nach dem Wald kommen wir in Páty an, wo es die Möglichkeit gibt, in einer schönen ungarischen «Csárda» zu essen. Für die seelische Nahrung wartet eine kleine Kapelle auf uns. Nach Páty geht es auf einem Akazienpfad voran, und wir gelangen auf den ganz geraden Töker-Weg, welcher uns ungefähr 10 km lang, durch eine landwirtschaftliche Gegend führt.
Unterwegs bei der «Újmajor»-Kirche können wir ausruhen. Vor uns erblicken wir bereits Zsámbék unser heutiges Etappenziel.
Nach dem gerade verlaufendem Weg gelangen wir nach Tök, welches ein Vorort von Zsámbék ist. Von hier aus erreichen wir die katholischen Kirche in Zsámbék


Hinweis(e)

Der Jakobsweg in Ungarn von Budapest bis Wolfsthal verläuft durchgehend auf der westlichen resp. südlichen Seite der Donau. Wolfsthal liegt etwas südwestlich von Bratislava, womit die Fortsetzung des Weges ab Wolfsthal westwärts auch ein Weg wird für Pilger, die aus der Slowakei herkommen.
In Budapest finden wir nur wenige Jakobsweg-Markierungen. Von Normafa bis zur Makkosmária Kirche sind ausserdem Touristenzeichen. Ab der Makkosmária Kirche gibt es wieder nur die Jakobsweg-Markierungen. In dem Wald zwischen Budakeszi und Páty führen uns die roten M-Zeichen, gleich Meteor-Wanderweg. Von Páty bis Tök gibt es wieder nur Jakobsweg-Markierungen. Ab Zsámbék treffen wir wieder auf den Maria-Weg.


Weitere Etappen

Anschlussetappe: Ungarnweg: Zsámbék – Tarján


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Budapest - Normafa - Makkosmària - Budakeszi - Páty - Tök - Zsámbék


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

1409

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
175

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
56

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
19

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Pest

Geschichte der Tour (B03951)

Erste Publikation: Samstag, 8. Dezember 2012

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 5. Mai 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 31.8 km | Zeitbedarf: 8¼ h
Aufstieg: 552 m | Abstieg: 495 m
Höchster Punkt: 467 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten