Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Die Churfirsten von Selamatt aus gesehen

Die Churfirsten von Selamatt aus gesehen

Schwendisee

Schwendisee

Auf dem Sagenweg

Auf dem Sagenweg

Im Blick: Die Churfirsten

Im Blick: Die Churfirsten

Tourenbeschreibung

Wir verlassen Unterwasser auf der alten Staatsstrasse undsteigen auf dem Wanderweg steil hinauf, vorbei am Geländeder einst berühmten Skisprunganlage, nach Schwendi. Wir wandern an den Schwendiseen vorbei nach Hinterseen. Im Seichbergwald treffen wir auf den Höhenweg, den wir bis Iltios und Alp Selamatt benutzen. Bei der Sesselbahnstation steht die erste Bild- und Texttafel, die über eine Sagengeschichte berichtet. Wir folgen nun dem Sagenweg, der uns über prächtige Alpweiden führt. Weitere Sagen-Stationen laden ein zum Verweilen und ab und zu ein Blick zu den wuchtigen Churfirsten zu werfen. Vom Thurtalerstofel wandern wir abwärts zum Schluchenseeli, dann steigen wir auf über einen Felsriegel zur Breitenalp und zum Steinhüttli. Am Fuss des Selunerruggs zweigt der Pfad ab zum Wildenmannlisloch. Tafeln erzählen ausführlich über Geologie und Geschichten des Höhlensystems. Wer schmutzige Kleider nicht fürchtet und gute Beleuchtung mitführt, kann weit ins Innere vordringen. Nach dem interessanten Abstecher steigen wir auf zum Strichboden zur bewirteten Alphütte «zum wilden Mannli». Auf der Alpstrasse wandern wir weiter zur Bergstation der Selunalp-Bahn. Wer sich den steilen Weg hinunter nach Starkenbach ersparen will, benützt die Seilbahn (Variante A), die anderen gelangen auf breitem, grob gekiestem Alpweg durch den Selunwald zur Alp Hofstatt hinab. Dem Wald- und Weiderand entlang gelangen wir nach Säss, und über ein kurzes Wiesenstück erreichen wir Starkenbach.


Variante(n)

Variante A: Mit der Seilbahn von der Selunalp nach Starkenbach (Sie ersparen sich damit 673 hm im Abstieg!)


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Unterwasser (906 m) - Hinterschwendi - Schwendisee (1159 m) - Dunkelboden (1243 m) - Iltios (1342 m) - Selamatt (1390 m) - Sagenweg - Mittelstofel (1472 m) - Loch (1484 m - ) Thurtalerstofel (1540 m) - Steinhüttli (1508 m) - Wildenmannlisloch - Strichboden (1636 m) - Selunalp (1560 m) - Hofstatt (1055 m) - Säss (906 m) - Eschen - Starkenbach (894 m)


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2740

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3194

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
78

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
29

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (B01271)

Erste Publikation: Donnerstag, 11. Oktober 2007

Letzte Aktualisierung: Freitag, 9. Oktober 2015

Tour publiziert von: Presented by www.sg-wanderwege.ch

Tourencharakter

Distanz: 17 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 858 m | Abstieg: 858 m
Höchster Punkt: 1630 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

St. Galler Wanderwege
Sömmerliwaldstrasse 7
CH-9000 St. Gallen
Tel.: +41 (0)71 994 29 11
E-Mail: info@sg-wanderwege.ch
Internet: www.sg-wanderwege.ch

Kartenmaterial: www.sg-wanderwege.ch/

Toggenburg Tourismus
Hauptstrasse 104
CH-9658 Wildhaus
Tel: +41 (0)71 999 99 11
E-Mail: kontakt@toggenburg.ch
Internet: www.toggenburg.org