Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Da geht es links und rechts hinunter

Da geht es links und rechts hinunter

Absteigen ist pflicht. Jeder Fehler ist tötlich!

Absteigen ist pflicht. Jeder Fehler ist tötlich!

Eindrücklicher Blick zurück

Eindrücklicher Blick zurück

Tourenbeschreibung

Diese Tour bietet uns in Kernstücken die gleichen, beeindruckenden Highlights wie die Tour «Val dUina II», führt uns aber auf der verkehrsarmen Westseite über Wege und Trails am Reschen-See entlang, und nach dem Haidersee fahren wir nicht zuerst hinunter nach Burgeis (1200 müM) bevor wir mit dem Aufstieg durch das Valle di Slìngia beginnen, sondern nehmen schon auf 1460 müM den Anstieg zur Sesvenna-Hütte in Angriff. Dazu wählen wir die alternative Route durch das Val di Zerzer und das Val Villalta, welche lediglich mit ein paar Alphütten und einigen wenigen Kapellen bebaut sind.
Da die Tour bei Start und Ziel in Scuol strecken- und profilmässig doch recht anspruchsvoll ist und damit für Viele den Rahmen einer Eintages-Tour sprengt, sollte man sich neben der aufgeführten Variante A auch überlegen, die Tour mit einer Uebernachtung z.B. in Nauders zu unterbrechen. Weitere Uebernachtungsmöglichkeiten bietet Reschen sowie die Sesvenna-Hütte. Wählt man Start und Ziel als Alternative z.B. in Sur En, so entfällt die Anfahrt von und Rückfahrt nach Scuol, was die Tour um knapp 16 km verkürzt, erfordert aber praktisch eine Anreise mit dem PW. So oder so, die Tour fordert viel und bietet viel.


Variante(n)

Variante A: Von Cha d God «der Höhenlinie nach» nach Nauders, 2.7 km und 180 Hm weniger
Variante B: Vom Schwarzsee über einen Wanderweg bis kurz nach Nauders.


Hinweis(e)

Wir kommen «auf Schmugglerwegen» nach Oesterreich und auf einer frequentierteren Achse nach Italien, deshalb Zollvorschriften beachten und Dokumente mitnehmen.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Diese Route über das Val Zerzer - Valle Villalta - La Forcella - Schäferhütte - Sesvennahütte ist mega schön und alpin, aber inzwischen für Biker verboten (Busse 70.- €). Wir sind x-mal angesprochen worden, habt ihr euch verfahren und dass wir einen verbotenen Pfad für Biker benützen. Der Hüttenwart hat uns dann aufgeklärt, dass ein Verbot besteht und mit Busse 70 € geahndet wird. Da kann man wieder einen super Singletrail streichen, es hätte doch genügend Platz für beide Gattungen.

  • Eine Wucht! Der Start in Sur-En ist (auch wenn die Strecke von/nach Scoul einfach ist) empfehlenswert, man hat damit auch noch genügend zu fahren. Herrlich ist der Schwarzsee und die Abfahrt Richtung Nauders, wobei wir dort nicht den Teerweg, sondern einen Wandertrail gefahren sind, wo uns der Garmin 60CSx vor Nauders auf den fehlerfreien GPS-Tracks.com Track führte. Den Reschen- und Haidersee passiert man auf neu gebautem einfachem Bikeweg direkt entlang der Ufer - hier nicht dem (veralteten) vorgegebenen Track folgen. Der Aufstieg durchs Val die Zerxer und Val Vilalta zieht sich durch wunderbare Alplandschaft bevor man via einen prächtig fahrbaren, teils verblockten Singletrail bis zur Sesvenna-Hütte gelangt. Dort verpflegen und die Steinböcke mit dem Feldstecher auf den Graten beobachten. Das eigentliche Highlight bietet dann die Passage durch die schroff abfallende Schlucht auf dem schmalen steilen Felspfad dar. Wer dort fährt und nicht schiebt ist selber schuld und fällt nur einmal.
    Tendenz: Anstrengende, lange, extrem abwechslungsreiche Tour, oft auf Singletrails in alpiner Landschaft.
    Besonderes: Wenn man nicht zu früh unterwegs ist, hat man in der Schlucht wenig Gegenverkehr von unten. Die Tour sollte in der vorgegebenen Richtung gefahren werden, sonst schiebt man steil das ganze Tal D` Uina hinauf...

    Kommentar GPS-Tracks.com: Wir haben die von Steffu beschriebene kurze Variante vom Schwarzsee bis kurz nach Nauders als Variante B aufgenommen. 8.8.08 gps-tracks.com

  • Die ganze Tour ist absolut genial recherchiert. Die Auffahrt durch den schönen Bergwald bis zum Schwarzsee ist unvergesslich. Der Aufstieg von San Valentino
    Tendenz: Am Reschensee war vermutlich das ganze zweirädrige Europa unterwegs. Die Abfahrt vom Schwarzsee sind wir auf dem durchwegs fahrbaren Wanderweg gefolgt. Für eine Tour in der Schwierigkeitsklasse 4 ist das eine sehr empfehlenswerte Variante.
    Besonderes: Da wir mit dem Auto angereist sind, starteten wir in Sur En. Nach der schnellen Abfahrt duch das Val dUina, waren wir froh, dass wir nicht mehr nach Scuol zurück fahren mussten.



Orte an der Route: Scuol - Sur En (CH) - Nauders (A) - Reschen (I) - San Valentino (I) - Sur En (CH) - Scuol


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

5290

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2342

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
71

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
69

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (002400)

Erste Publikation: Donnerstag, 17. Mai 2007

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 7. November 2010

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 81.8 km | Zeitbedarf: 9 h
Aufstieg: 2260 m | Abstieg: 2260 m
Höchster Punkt: 2360 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten