Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Hoffentlich hält es ...

Hoffentlich hält es ...

Am Anfang ist alles harmlos

Am Anfang ist alles harmlos

Bei Vosa

Bei Vosa

Tourenbeschreibung

Fantastisch schöne Biketour. Fahrtechnischer Höhepunkt ist der alte Saumweg von Loco nach Intregna (Treppen sind das Thema!). Er verlangt volle Konzentration.


Hinweis(e)

Zwischen Loco und Pila muss aus Sicherheitsgründen an einigen Stellen das Bike getragen werden (ca. 15Min.).


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Haben den Weg von Intragna nach Loco gewählt. Absoluter BULLSHIT!! Max. 200m am Stück gefahren! Weg ist zum biken völlig ungeeignet und gar gefährlich! Hätte ich den Autor dieser Route bei gewissen Passagen bei mir gehabt, hätte dieser mir zeigen dürfen, wie er mit dem Bike zu fahren gedenke. Zum wandern fantastisch! Schlage vor, diese Route zu streichen!!!

    Kommentar GPS-Tracks.com: Na ja, wir kennen da einige Leute, die einen Heidenspass an dieser Strecke haben. Aber - wie im Tourenbeschrieb erwähnt - Treppenfahren muss man lieben und beherrschen sonst wird die Tour tatsächlich zur Wanderung.

  • Haben die Tour von Intragna nach Loco gemacht. Aus meiner Sicht absolut nicht zu empfehlen!! Bin kein Anfänger aber der überaus steinige Weg mit sehr vielen Treppen macht keinen Spass! Beim aufstieg nach Loco (250hm) kann praktisch nichts gefahren werden :o(( da ist Tragen angesagt!! Da gönn ich mir lieber den Single Trail von der Alp Cardada ins Verzascatal. War sehr enttäuscht von der Tour. Ohne Bike aber zu empfehlen.
    Tendenz: Macht keinen Spass mit dem Bike

    Kommentar GPS-Tracks.com: AUFSTIEG Intragna nach Logo!?! Ich denke Du hast die Tour in der verkehrten Fahrtrichtung gemacht. Dieser Weg ist im ABSTIEG ja schon Schwierigkeitsgrad 4!

  • landschaflich wunderschöne Tour ins Onsernone Tal... die Abfahrt ist jedoch hart und nur für sehr geübte konditionsstarke enduro-biker zu empfehlen (alle anderen schieben sehr sehr viel)... viele treppen und viele verblockte passagen die böse stürze zur Folge haben können ... für mich kein echter bikegenuss!

  • Wunderschöne Tour in einer romantischen Gegend. Achtung im Frühjahr besonders viele Dornen in der Gegend, hatte drei davon erwischt und dementsprechend viel geflickt :-)

  • Bezüglich der Förstergeschichte...Hab die fleissigen Arbeiter angetroffen, keine Hindernisse mehr in der Fahrbahn, die Förster sind daran, einige Stellen des Weges auszubessern. Nichtsdestotrotz ist der Weg ab Isornobrücke bis Pila nicht wirklich ein Zuckerschlecken, Bike-stossend verbraucht man definitiv weniger Kalorien, aber wenn man sich quälen will, ist der Weg genau das Richtige! Die Abfahrten sind fahrtechnisch nicht sehr toll, nur sehr sehr holprig und wenig bis kein Flow, ist mir ein Wunder, dass ich keinen Platten hatte...(Schiebezeit insg. sicher 20min) Beim Rückweg "vergnügte" ich mich noch ein bisschen im Wald bei Arcegno (nördlich). Die Wege sind toll dort, super Singletrail!
    Tendenz: eventuell mit besserer Kondition und abgehärteten Handgelenken und Händen
    Besonderes: Aufstieg Richtung Loco, unbedingt alten Trail nehmen ab Cresmina. In Loco gibts im ersten Restaurant links einen schönen Wintergarten mit freundlicher Bedienung und gutem Essen. Als Alternative kann man auch an der Maggia und Melexxa rauffahren bis Intragna und auf dem Rückweg über Arcegno.

  • Letzte Woche noch berichtete Rudolf Völler von viel Fallholz auf der Strecke. Der Förster scheint den Bericht gelesen zu haben (wir erwarten ja auch nichts anderes). Im ersten Teil der Abfahrt wurde schon kräftig aufgeräumt. Auf der zweiten Hälfte sind immer noch 4-5 Bäume, die quer über dem Weg liegen, mit geschultertem Bike zu überklettern.
    Tendenz: Wenn der Förster weiterhin so fleissig ist, dürfte der Weg in einer Woche komplett geräumt sein... ;-)

  • Wow, ich sehe immer noch Treppen und grosse meist grobe Steinplatten vor mir. Aber zu diesen haben sich zwischen Isornobrücke und Vosa in einigen Kurven unterhalb der steileren Einhänge ein Paar umgestürzte Bäume und Rutschmaterial gesellt. Einige davon stellen schon klettertechnische Herausforderungen an Mensch mit Bike auf der Schulter dar. Hoffentlich kommt der Förster/Räumdienst bald mit der Motorsäge vorbei oder aber selber sägen oder klettern. Aber ist ja noch früh in der Bikesaison ;-).

  • Tolle, anspruchsvolle Tour. Bei Cresmino (nach Cavigliano) unbedingt den alten Weg wählen (wie vorgesehen). Abstieg Loco-Isornobrücke: Steiler Trail mit Steinplatten und Absätzen, alles fahrbar. Isornobrücke-Pila: Technisch sehr anspruchsvoller Teil, Saumweg mit Steinen / Steinplatten, nur tolle Tour für konditionell und technisch starke BikerInnen. Abstieg Pila-Intragna: Steiler Trail mit Steinplatten und vielen Treppen, Gruss an alle Hardtail-Fuzzies! Intragna: Musste ein grosses Bier haben. Variante: Um noch einige Höhenmeter mehr zu fahren, nochmals über Arcegno (Total ca. 1090 Hm).

  • Strecke hat mir gut gefallen, sind halt schon recht viele Treppen aber fürs Enduro Training genau das Richtige.
    Besonderes: Weinberge, Treppen rauf und runter

  • Beim Aufstieg nach Loco einziges Highlight die FKK-Badestelle ! Ansonsten viel Teer und einige Autos. Und dann der Abstieg. Nach meinem Empfinden liegt dieser klar über dem dritten Schwierigkeitsgrad. Jedoch für Treppen-Fetischisten ein MUSS. Die Monotonie vom Aufstieg, kann beim Abstieg mehr als kompensiert werden.

    Kommentar GPS-Tracks.com: Wir haben die Tour um einen Schwierigkeitsgrad erhöht.



Orte an der Route: Ascona - Arcegno - Cavigliano - Loco - Isornobrücke - Intragna - Ascona


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

7543

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5342

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
137

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
190

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Ticino

Geschichte der Tour (000210)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 7. März 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 34 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 888 m | Abstieg: 888 m
Höchster Punkt: 685 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten