Zur Startseite
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Ein einfacher Spaziergang in der Gegend um Salei oberhalb Vergeletto zu einem hübschen kleinen See, eine wahrhafte Perle der Alpenwelt, ist ein willkommener Vorwand, einen Tag zur Entdeckung des Onsernonetals vorzuschlagen. Dieses Tal hat seine besondere Beschaffenheit bewahrt: es ist sehr grün, wild, etwas scheu und abgelegen. Wer es zum ersten Mal besucht wird bestimmt wiederkommen und mehr Zeit vor Ort verbringen wollen. Wegen seiner Besonderheiten war es bei Künstlern und berühmten Autoren sehr beliebt: einige fanden Unterschlupf in bewegten Zeiten, andere, wie Max Frisch, erkoren es zur Seelenheimat. Von Vergeletto-Zott geht eine Seilbahn nach Salei, zur gleichnamigen Alp und Hütte (mit Kost und Logis). Nach einem unbeschwerlichen Spaziergang von etwa 40 Minuten auf einem Weg der nur leicht ansteigt und von dem man eine unbezahlbare Aussicht auf das Locarnese bis zum Lago Maggiore hat, kommt man zum Seelein, idealer Rastplatz in freier Natur und für ein Picknick auf der Wiese.
Auf einem breiten Weg erreicht man nach einer Stunde die Berghütte Arena, wo man essen und übernachten kann. Von da nimmt man die Abzweigung Richtung Sciüpada, von wo aus ein fantastischer Abstieg über die Hänge dieses Tals in V-Form beginnt. Am Ende dieser Strecke erreicht man an der Talsohle die Straße einen Kilometer vor Zott, Start- und Zielpunkt der Schwebebahn, der von den Bussen der Schweizer Post bedient wird.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • La zona è stupenda in special modo in autunno. Siccome ho percorso questo giro alcune volte nel passato credo di poter scrivere quanto segue: c’è uno strappo di 400 metri prima di giungere al bel laghetto di Salei. Da lì fino al passo del Busan si sale tranquillamente. Poi si scende ma qui il sentiero è irto e bisogna scendere con attenzione in special modo se le pietre sono umide. Una volta giunti alla congiunzione del sentiero che porta alla capanna Arena il sentiero è pianeggiante. Dopo scendendo dalla capanna Arena il sentiero diventa ancora irto e bisogna scendere con attenzione. Gli scarponi e almeno un bastoncino sono necessari.



Orte an der Route: Vergeletto-Zott - Alp Salei - See Salei - Passo del Busan - Berghütte Arena - Dürnei - Vergeletto-Zott


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2017)

7625

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
956

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
42

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
49

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (B04661)

Erste Publikation: Dienstag, 7. April 2015

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 24. Februar 2016

Tour publiziert von: Presented by www.ascona-locarno.com

Tourencharakter

Distanz: 10.9 km | Zeitbedarf: 5½ h
Aufstieg: 290 m | Abstieg: 1085 m
Höchster Punkt: 1997 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Ascona-Locarno Tourist Office
Infodesk Locarno
Largo Zorzi 1
CH-6600 Locarno
Tel.: +41 (0)848 091 091
Fax: +41 (0)91 759 76 94
E-Mail: info@ascona-locarno.com
Internet: www.ascona-locarno.com