Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Im Jahr 2002 haben sich die Alpenländer geeinigt, einen länderverbindenden Weitwanderweg durch die Alpen zu schaffen, die Via Alpina von Triest bis Monaco. Es wurde daraus ein Netz von Wegen. Diese Etappe gehört zum «Roten Weg», dem Hauptweg der Via Alpina.

Etappe Fontana – Robièi
Die heutige Wanderung durch das Val Bavona beginnt recht flach, aber ab San Carlo wird der Aufstieg bis zum Robièi Stausee kontinuierlich immer steiler. Unser Weg bis zum heutigen Etappenort ist signalisiert als «Sentiero Cristallina (59)». Das Tal ist geprägt durch steile Bergflanken, durch eine Reihe von rustikalen Weilern und auch durch historische Behausungen, die in Felshohlräume hinein gebaut wurden. Bei Foroglio wird uns ein 50 Meter hoher Wasserfall in Erinnerung bleiben. Ab San Carlo geht es dann in engen Serpentinen hinauf zum Robièi Stausee in einem Felskessel – die Unterkunft liegt etwas unterhalb des Stausees.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Alpina: Prato - Fontana
Anschlussetappe: Via Alpina: Robièi - Riale/a>




Orte an der Route: Fontana - Sabbione - Ritorto - Foroglio - Rosèd - Faèd - Sonlèrt - San Carlo - Rüvera - Campo - Robièi


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

6359

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1097

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
11

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
34

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (B03158)

Erste Publikation: Montag, 18. November 2013

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 23. September 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 14.6 km | Zeitbedarf: 6½ h
Aufstieg: 1381 m | Abstieg: 101 m
Höchster Punkt: 1895 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten