Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Passo Nimi

Passo Nimi

Madone

Madone

gesicherte Kletterstelle

gesicherte Kletterstelle

Capanna Spluga

Capanna Spluga

Aufstieg zum Pizzo Campo Tencia

Aufstieg zum Pizzo Campo Tencia

Passo Fornale

Passo Fornale

Fusio

Fusio

Tourenbeschreibung

Die Via Alta Valle Maggia ist eine Wanderung mit 5 bis 6 Etappen in teilweise alpinem Gelände. Die Unterkünfte sind bis auf die Alpe Nimi gut ausgebaute Alphütten, welche nur teilweise bewartet sind (anmelden, informieren). Die Bewartung der Hütten erfolgt auf freiwilliger Basis des Personals, was sich durch eine besondere herzlichkeit der Hüttenwarte auswirkt.
Im allgemeinen führt diese Wanderung von Gardada ( oberhalb Locarno) nach Fusio oder umgekehrt. Die Wege sind überall gut markiert und die Schwierigkeiten liegen im Bereich von T2 bis T4. Es gibt Felspassagen, wo mit Eisentritten und Ketten ausgerüstet sind, andernorts führt ein schmales Weglein oberhalb von Felswänden durch die steilen Grashänge, was ein konzentriertes Gehen erfordert. bei Nässe wird das ganze schwieriger, bei Neuschnee ist ein weitergehen nicht zu empfehlen.
Unterwegs können auch einige Berggipfel bestiegen werden. Wer einen weiteren Tag anhängen möchte, hat die Möglichkeit, von der Soveltrahütte aus, den Pizzo Campo Tencia auf blau/weiss markiertem Weg zu besteigen.
Auf der gesamten Tour bewegt man sich mehr oder weniger auf der Bergkette zwischen dem Maggiatal und dem Verzascatal. Die Tiefblicke in die Täler sowie auf die Gebirge wie Monte Rosa sind fantastisch.
Die Abschnitte von der Masnee über die Alpe Spluga bis zur Tomeo sind eher die langweiligeren Etappen, weil sie aus vielen Hangtraversierungen bestehen und über viel Geröll führen.
Die Route weicht zum Teil von dem in der Karte eingezeichneten Weg ab, weil der Weg neu angelegt wurde. Insbesondere in dem Abschnitt zwischen Tomeo und Soveltra im Abstieg.


Variante(n)

Siehe Karte


Hinweis(e)

Die Capanna Soveltra ist am 2. 10. 2017 durch ein Feuer zerstört worden.
Schwierigkeit: T2 bis T4


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Im Oktober haben wir hier auf dieser prachtvollen Hüttentour einzelne Touristen angetroffen. Die Abschnitte ab Cap. Masnee, Alpe Spluga, bis Cap. Tomeo waren eher langweilig, da sie aus vielen Hangtraversierungen bestehen und zT. über grobe Geröllfelder führen. Der ganze Rest ist aber wunderbar. Diese Via Alta Valle Maggia haben wir im Oktober 2016 bis Alpe Spluga begangen, dort mussten wir wegen starken Schneefällen abbrechen, sind ins Tal, und zur Soveltrahütte wieder aufgestiegen. Nach einem sonnigen Tag konnten wir den Pizzo Campo Tencia besteigen, und nach einer zweiten Nacht in der Soveltrahütte die Via Alta bis Fusio fortsetzen. Ein Jahr später wollten wir nun noch den Rest der Via Alta machen. Leider ist die Capanna Soveltra am 2. 10. 2017 durch ein Feuer zerstört worden. Es gibt die Möglichkeit, nach Prato abzusteigen, was zeitlich machbar ist. Unsere Alternative war die Capanna Barone, oder schliesslich das Rif. Alpe Sponda, weil das für uns zeitlich auch noch erreichbar war (total 9 h inkl. Pausen von der Cap. Tomeo). Wer noch Zeit hat, kann diese Tour direkt weiterführen über die Cap. Campo Tencia, Rif. Garzonera und Cap Christallina bis Ossasco im Valle Bedretto, wo die Zivilisation allmählich zunimmt.



Orte an der Route: Gardada - Alpe Nimi - Cap. Masnee - Cap. Spluga - Cap. Tomeo - Cap. Soveltra - Fusio


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit November 2016)

3849

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3999

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
138

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
87

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (E07393)

Erste Publikation: Sonntag, 30. Oktober 2016

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 10. Oktober 2017

Tour publiziert von: Heinz Blatter

Tourencharakter

Distanz: 46.9 km | Zeitbedarf: 36¼ h
Aufstieg: 4887 m | Abstieg: 5241 m
Höchster Punkt: 2534 m.ü.M.

Schwierigkeit T4 Alpinwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

www.vialtavallemaggia.ch