Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Blick zurück auf Tribsees

Blick zurück auf Tribsees

Rauhes Moor oder auch Grenztalmoor

Rauhes Moor oder auch Grenztalmoor

Stein mit Motiven in Bad Sülze

Stein mit Motiven in Bad Sülze

Firstkreuz der Backsteinkirche in Bad Sülze

Firstkreuz der Backsteinkirche in Bad Sülze

Dorfkirche von Kölzow

Dorfkirche von Kölzow

Dorfkirche innen renoviert

Dorfkirche innen renoviert

Hier wird die Bibel von Hand abgeschrieben

Hier wird die Bibel von Hand abgeschrieben

Auf einer Grabplatte von 1736

Auf einer Grabplatte von 1736

Diese Glocken haben  Krieg & Spaltung überstanden

Diese Glocken haben Krieg & Spaltung überstanden

Tourenbeschreibung

Wir wandern heute im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern von Vorpommern nach Mecklenburg. Dabei kommen wir unterwegs zuerst durch den Stremlower Forst und dann den Stadtwald nach Tribsees an der Trebel, die sich anschliessend südwärts verabschiedet. Tribsees ist eine ehemalige Grenzstadt.Beim Überqueren der Trebel betreten wir den Boden des ehemaligen Herzogtums Mecklenburg.
Tribsees Altstadt betreten wir durch das Steintor, kommen dann an der St. Thomas Kirche vorbei, und verlassen die kleine Altstadt dann auch schon wieder, diesmal durch das Mühlentor. Sollten wir hier auf schwedisch sprechende Pilger stossen, so ist das keine Überraschung - wahrscheinlich haben sie im südschwedischen Trelleborg die Fähre nach Sassnitz genommen und sind dann via Stralsund hierher gewandert, wo ihr Weg in die Hauptachse der Via Baltica mündet.
Der nächste Ort auf dieser Etappe ist die Salzstadt Bad Sülze an der Reckwitz, die ihrerseits nach Norden fliesst. Für den Rest der Etappe bis Kölzow wandern wir einmal mehr auf einer stillgelegten Eisenbahntrasse.


Hinweis(e)

Der Pilgerweg entlang dem Südufer der Ostsee hat verschiedene Namen, in Deutschland zum Beispiel auch «Baltisch-Westfälischer Jakobsweg». Von Polen aus ostwärts ist die Bezeichnung «Pommerscher Jakobsweg» geläufig. Wir bleiben in dieser Dokumentation beim länderübergreifenden Namen «Via Baltica», einerseits wegen der Kürze des Namens, und dann auch weil ihn Pilger nach Rom oder gar nach Jerusalem ebenfalls benutzen können.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Baltica: Hohenwieden - Stremlow
Anschlussetappe: Via Baltica: Kölzow - Rostock


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Stremlow - Stremlower Forst - Am Stadtwald - Tribsees - Gerberhof - Kronsberg - Langsdorf - Bad Sülze - Kölzow


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2016)

193

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
61

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
10

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
3

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Mecklenburg-Vorpommern

Geschichte der Tour (B03372)

Erste Publikation: Dienstag, 23. Juni 2015

Letzte Aktualisierung: Montag, 25. September 2017

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 26 km | Zeitbedarf: 6¼ h
Aufstieg: 50 m | Abstieg: 25 m
Höchster Punkt: 45 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Partnerinfos

Wahnsinn in Saas-Fee!

Drucken, Daten

Siehe auch

«Der Pommersche Jakobsweg Reiseführer»: www.en.re-create.pl
«Pilgern auf der Via Baltica»: www.via-baltica-verlag.de