Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Fest in Romainmôtier

Fest in Romainmôtier

Montcherand: Blick auf die Alpen

Montcherand: Blick auf die Alpen

Orbe: Kirche N.D und Bergfried

Orbe: Kirche N.D und Bergfried

Tourenbeschreibung

Wir haben auf der heutigen Etappe 2 Alternativen, die wir prüfen müssen (siehe «Varianten»).
Kurz ausserhalb von Jougne kommen wir an der Friedhofskapelle St. Maurice (XIII - XIV Jh. und Krypta IX Jh.) vorbei, die zu einer Besichtigung einladen. Nach Les Echampés verlassen wir Frankreich und betreten die Schweiz im Kanton Waadt (Vaud). Kurz danach im Wald vor Ballaigues stossen wir auf sehr alte Spuren, nämlich einen gut 200 Meter langen Abschnitt eines Römerweges, der zu den am besten erhaltenen in der Schweiz zählt.
Ab les Clées (Schloss, Panorama) führt die Hauptroute zuerst nach Montcherand, wo in der Kirche seltene, romanische Fresken (XII. Jh) sehenswert sind. Im Etappenort Orbe sind die Kirche Notre Dame und das Schoss (XIII. Jh) sehenswert sowie eine römische Luxusvilla in der Nähe des TCS Campingplatzes.


Variante(n)

Variante A: Bei Regenwetter oder kurz danach ist der Weg durch die Schluchten der Orbe zwischen Ballaigues und Les Clées rutschig und somit nicht empfehlenswert. Wir empfehlen bei solchen Verhältnissen diese Variante A über Lignerolles nach Les Clées Wer ab dort mit der Variante B weiterwandern will, muss zuerst auf der Hauptroute am Schloss vorbei ein paar Minuten westwärts wandern.
Variante B: Bei Les Clées wandern wir über eine alte, römische Orbe-Brücke ein paar Kilometer südwärts nach Romainmôtier. Romainmôtier ist nicht nur wegen des malerischen Ortsbildes sowie der bekannten Kirche und den Resten einer alten Abtei (V-XV Jh) besuchenswert, sondern bietet auch eher preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten als Orbe.


Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier nahe der F/CH-Grenze) via Lausanne nach Rom. Auf dem Abschnitt von Orbe bis zum Pass «Grand Saint Bernard» werden wir gelegentlich auf Wegweiser «Via Fracigena» stossen, welche von dieser Dokumentation abweichen, aber beide Wege führen nach Rom. gewährleistet.
Zwischen Jougne und Lausanne liegt als grösserer Ort lediglich Orbe, weshalb wir diese und die nächste Etappe so eingeteilt haben. Sowohl in Orbe als auch in Lausanne sind aber preiswerte Unterkünfte kaum zu finden. Deshalb empfehlen wir, die Übernachtungen in Romainmôtier, dann einem Ort zwischen Orbe und Lausanne sowie schliesslich in Vidy kurz nach Lausanne einzuplanen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Francigena: Pontarlier - Jougne
Anschlussetappe: Via Francigena: Orbe - Lausanne


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Jougne - Chap St Maurice - La Ferrière - Les Echampés - Grenze F/CH - Chez Barraz - Ballaigues - L' Orbe - Les Clées - Montcherand - Orbe


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

9948

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
626

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
15

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
16

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Vaud

Geschichte der Tour (B03122)

Erste Publikation: Freitag, 23. August 2013

Letzte Aktualisierung: Samstag, 20. Mai 2017

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 19.5 km | Zeitbedarf: 5½ h
Aufstieg: 183 m | Abstieg: 714 m
Höchster Punkt: 1000 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten