Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
dieser Reis ist bald erntereif

dieser Reis ist bald erntereif

Augen zu und durch kurz nach Santhià

Augen zu und durch kurz nach Santhià

San Germano Vercellese

San Germano Vercellese

willkommener Wegweiser in den Reisfeldern

willkommener Wegweiser in den Reisfeldern

unterwegs in den Reisfeldern der Lomellina

unterwegs in den Reisfeldern der Lomellina

in den Vororten von Vercelli

in den Vororten von Vercelli

Piazza Cavour in Vercelli

Piazza Cavour in Vercelli

Vercelli

Vercelli

der Dom von Vercelli

der Dom von Vercelli

Tourenbeschreibung

Die asiatischen Reiskulturen, kennen wir von Bildern her. Die dabei getragenen kegelförmigen Strohhüte der Arbeiterinnen und Arbeiter ebenfalls, und diese stehen meist wadentief im Wassser. Aber auch in Europa wird Reis angebaut. Die heutige Etappe führt uns in der Po-Ebene durch ein riesiges Reisanbaugebiet, es heisst «Lomellina» und ist das grösste Reisanbaugebiet Italiens. Das benötigte Wasser liefern die nördlichen Zuflüsse des Po, und in den Feldern treffen wird ständig auf Verteilkanäle. Der Hauptkanal, den wir überqueren werden, heist «Canale Cavour». Die für den erfolgreichen Reisanbau benötigte Wärme ist in der Po-Ebene ebenfalls vorhanden.
Der grösste Ort auf der Strecke ist San Germano Vercellese. Die dortige Kirche «Parocchiale di San Germano» stammt aus dem 18. Jh., ist im piemonteser Barockstil gebaut und verfügt über eine ovale Kuppel.
Auch der Etappenort Vercelli ist keltischen Ursprungs und gelangte dann 43 v.Chr. unter römische Herrschaft. Heute ist Vercelli die Metropole des italienischen Reisanbaus und auch der grösste europäische Reis-Umschlagsplatz. Die Piazza Cavour bildet das Zentrum der Stadt und wird durch den «Torre del´Angelo» geprägt. Die frühgotische Basilika «di Sant´Andrea» ist sehr sehenswert, besonders beeindruckend ist der gut erhaltene Kreuzgang.


Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation gibt vorerst den meistbegangenen Abschnitt von Lausanne nach Rom wieder.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Francigena: Viverone - Santhià
Anschlussetappe: Via Francigena: Vercelli - Robbio


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Santhià - Fontana Pragilardo - Canale Cavour - San Germano Vercellese - Strella - Cascine Strà - Sali Vercellese - Montonero - Vercelli


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

7764

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
542

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
20

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
8

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Piemonte

Geschichte der Tour (B03718)

Erste Publikation: Mittwoch, 13. Juli 2011

Letzte Aktualisierung: Montag, 14. September 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH