Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Saint-Côme-d Olt am jungen Lot

Saint-Côme-d Olt am jungen Lot

Blick auf Aubrac

Blick auf Aubrac

Brücke bei Saint-Chély-d Aubrac

Brücke bei Saint-Chély-d Aubrac

Gassen von Saint-Côme-d Olt

Gassen von Saint-Côme-d Olt

gut erhaltene Bausubstanz am Lot bei Espalion

gut erhaltene Bausubstanz am Lot bei Espalion

Estaing am Lot mit Schloss (15 Jh.)

Estaing am Lot mit Schloss (15 Jh.)

Conques: Kirche und Kloster Sainte Foy

Conques: Kirche und Kloster Sainte Foy

Conques: Kirche und Kloster Sainte Foy

Conques: Kirche und Kloster Sainte Foy

Conques: Kirche und Kloster Sainte Foy

Conques: Kirche und Kloster Sainte Foy

Tourenbeschreibung

Wir starten heute nochmals im Dept. Lozère (48) in der Region Lamguedoc-Roussillon, aber bereits Aubrac hinter dem Kulminationspunkt von über 1300 müM liegt im Dept. Aveyron (12) in der Region Midi-Pyrénées, und in diesem Departement werden wir auch den Rest der heutigen Etappe verbringen.
Wir starten noch auf der Höhe der Monts dAubrac im Massiv Central, einem der klimatisch rauhesten Abschnitte der Tour. Ein Ritterorden übernehm hier im Mittelalter den Schutz der Pilger und baute in Aubrac im 12. Jh. eine Klosterburg mit einem Spital, davon ist allerdings nur noch ein Turm und die romanische Kirche erhalten. Ab Aubrac verlassen wir das Massiv Central und fahren zügig hinunter zum Tal des Lot, das dann bis Cahors unsere Richtung vorgeben wird.
Unterwegs kommen wir noch während der Abfahrt nach Saint-Chély-dAubrac, das einen Zwischenhalt rechtfertigt. Bei Saint-Côme-d Olt schliesslich erreichen wir den hier noch jungen Fluss «Le Lot». Das Städtchen hat sehenswerte, gut erhaltene Tore der Stadtbefestigung und eine ungewöhnliche Kirche mit gedrehtem Turm. Espalion liegt unterhalb der Ruinen des Schlosses Calmont d Ôlt. Malerisch ist die alte, gotische Steinbrücke Brücke über den Lot (13. Jh.)
Estaing, ein weiterer, malerischer Ort am Lot hat eine Brücke aus dem 13. Jh. und ein Schloss aus dem 15. Jh., und ist umgeben von gut erhaltenen, alten Häusern aus dem 16. bis 18. Jh.
Hier müssen wir überlegen, ob wir noch frisch genug sind um den Rest der Etappe in Angriff zu nehmen, denn bis Conques warten noch ein paar Aufstiege auf uns. Später in Sénegues lädt uns die Kirche Saint Martin zu einem Besuch ein, eine Einladung die wir annehmen sollten. Der Etappenort Conques wird auch als «Perle auf der Via Podiensis» bezeichnet, und wir werden diese Beurteilung sicher teilen. Im 9. Jh. entstand hier das noch gut erhaltene Benediktinerkloster, das heute als Pilgerunterkunft dient. Die Kirche Ste. Foy ist besonders bekannt durch das Tympanon am Westportal, ein Glanzstück romanischer Bildhauerkunst.


Hinweis(e)

Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Diese Fahrrad-Variante hält sich grob an die Linienführung der Via Podiensis, führt aber weitgehend über mit dem Rad gut fahrbare Strassen und Wege. die meisten Pilgerstationen liegen dabei trotzdem auf unserer Strecke.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Podiensis: Saugues - Nasbinals
Anschlussetappe: Via Podiensis: Conques - Cajarc


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Nasbinals - La Cessat - Aubrac - Le Roc - Saint-Chély-dAubrac - Le Recours - Les Cambrassats - Joannenq - Le Bousquet - Saint-Côme-dOlt - Combes - Eglise de Perse - Espalion - Rames - Beauregard - Trédou - Verrières - Estaing - La Rouquette - Montegut - Fonteilles - Lacaze - Campuac - La Vayssière - Célis - Sénergues - Fontromieu - Conques


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

41635

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
853

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
51

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
13

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Lorraine

Geschichte der Tour (V01160)

Erste Publikation: Donnerstag, 3. März 2011

Letzte Aktualisierung: Montag, 2. Juli 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH