Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
weiterhin am Fiume Bidente

weiterhin am Fiume Bidente

hinauf zum Carnaio-Pass

hinauf zum Carnaio-Pass

inmitten von blühenden Wiesen

inmitten von blühenden Wiesen

La Nocina - ein willkommwnwe Rastplatz

La Nocina - ein willkommwnwe Rastplatz

der Aufstieg geht weiter

der Aufstieg geht weiter

Spuren des antiken Weges

Spuren des antiken Weges

beeindruckender Parco delle Foreste Casentinesi

beeindruckender Parco delle Foreste Casentinesi

Bagno di Romagna

Bagno di Romagna

die Einsiedelei von Corzano

die Einsiedelei von Corzano

Tourenbeschreibung

Diese Etappe im Apennin nach Bagno di Romagna dürfen wir getrost als Bergetappe bezeichnen, welche uns zeigen wird, wo unsere Grenzen liegen. Insgesamt werden wir mehr als 700 Höhenmeter steigen, und dabei über 800 Meter über Meer erreichen. Der Aufstieg beginnt schon kurz nach Santa Sofia, die ersten gut 600 öähenmeter verteilen sich aber auf rund 10 Kilometer, wir haben also eine angenehme Steigung vor uns, bei der man immer noch zügig wandern kann. Im letzten Teil der Etappe folgt dann nochmals ein Aufstieg der uns auf eine Kuppe bringt, von der aus man einen schönen Ausblick auf San Pietro in Bagno und später auch auf den Etappenort Bagno Di Romagna hat.
Morgen werden wir die Wahl zwischen zwei Alternativen nach Poggio D´Acona haben; die Hauptstrecke über Corezzo und Bibbiena ist einfacher zu begehen, die alternatrive Strecke für bergtüchtige Pilger über La Verna nach Poggio bietet aber nach dem Passo Serra noch eine eindrückliche Bergwanderung über die Apenninenkreten und, und am Etappenort die beiden Wallfahrtskirchen Santuario della Verna sowie Sanctuario francescano della Verna.


Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Romea: Cusercoli – Santa Sofia
Anschlussetappe: Via Romea: Bagno di Romagna – La Verna
Anschlussetappe: Via Romea: Bagno di Romagna - Corezzo


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Santa Sofia – Raggio – Gamberini – Parietaio - San Pietro in Bagno - Bagno Di Romagna


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

8437

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
187

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
5

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
0

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Emilia-Romagna

Geschichte der Tour (B03276)

Erste Publikation: Dienstag, 25. März 2014

Letzte Aktualisierung: Freitag, 5. September 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 24.1 km | Zeitbedarf: 7½ h
Aufstieg: 717 m | Abstieg: 481 m
Höchster Punkt: 833 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).