Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Schloss Tasso bei Vipiteno

Schloss Tasso bei Vipiteno

Schloss Petra bei Vipiteno

Schloss Petra bei Vipiteno

Mittewald

Mittewald

Fortezzza

Fortezzza

Römerweg bei Fortezza

Römerweg bei Fortezza

Alter Pflasterweg bei Fortezza

Alter Pflasterweg bei Fortezza

die östereichische Festung

die östereichische Festung

Tourenbeschreibung

Die heutige Etappe durch das Eisacktal, das Tal der Eisack (ital. Isarco) bringst uns sowohl südwärts als auch talwärts in wärmere Gegenden. Dieses Tal war nicht nur für Pilger eine wichtige Verbindungsstecke, sondern auch für den Handel und andere, weniger friedliche Aktivitäten. An solche erinnert zum Beispiel das Kriegerdenkmal bei der Sachsenklemme sowie natürlich der Name des Etappenortes, der auf eine von 1833 bis 1838 erbaute Festung zurückgeht. Das Ende dieser Etappe haben wir am Bahnhof von Fortezza/Franzensfeste festgelegt.
Dieser Etappenort ist nicht nur ein Ruheort für Pilger, sondern auch für das Wasser der Eisack, das hier im Stausee Franzensfeste ebenfalls eine Paue machen kann.


Variante(n)

Variante A: Bei Campo di Trens lohnt sich die 2.2 Kilometer lange Rundtour, um die regional beliebte Wallfahrtsirche in Trens zu besuchen


Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.
Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommenden Pilgern ermöglicht, westwärts Richtung Santiago de Compostela abzubiegen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Via Romea: Passo Del Brennero – Vipiteno
Anschlussetappe: Via Romea: Fortezza - Bressanone


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Vipiteno/Sterzing – Mittermühl - Castelpietra/Sprechenstein - Campo di Trens/Freienfeld - Stilves/Stilfes - Fultres/Pfultres – Obergenauen - Le Cave/Grasstein - Stretta dei Sassoni/Sachsenklemme - Mezzaselva/Mittewald - Pra di Sopra/Oberau - Fortezza/Franzenfeste


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

2391

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
203

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
7

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
5

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Trentino-Alto Adige

Geschichte der Tour (B03248)

Erste Publikation: Montag, 24. Februar 2014

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 27. August 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 21.6 km | Zeitbedarf: 5½ h
Aufstieg: 55 m | Abstieg: 254 m
Höchster Punkt: 971 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).