Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Arles: röm. Amphitheater

Arles: röm. Amphitheater

Arles: röm. Amphitheater und Filmaufnahmen

Arles: röm. Amphitheater und Filmaufnahmen

Arles: röm. Theater

Arles: röm. Theater

entlang der Camargue von Arles nach St. Gilles

entlang der Camargue von Arles nach St. Gilles

über die kleine Rhône vor St. Gilles

über die kleine Rhône vor St. Gilles

St. Gilles: romanische Basilika

St. Gilles: romanische Basilika

Gallargues: ein erfrischendes Bad unterwegs

Gallargues: ein erfrischendes Bad unterwegs

Montpellier: Arc de Triomphe

Montpellier: Arc de Triomphe

Montpellier: röm. Aquädukt beim Reservoir

Montpellier: röm. Aquädukt beim Reservoir

Tourenbeschreibung

Die Via Tolosana, so hiess dieser Teil des Jakobsweges schon im Mittelalter, führt uns von Arles über den Col du Somport in den Pyrenäen nach Puente de la Reina, wo wir auf den Camino Francés treffen werden. Er wurde damals vorwiegend von Pilgern aus der Provence sowie aus Italien benutzt. Ab Puente de la Reina folgen dann fast alle Pilger, unabhängig vom Startort, derselben Strecke bis Santiago de Compostela. Der klassische Startort der Via Tolosana ist die Baumallee «les Alyscamps» in Arles.
Kurz nach dem Verlassen der Stadt durchqueren wir am nördlichen Rand den regionalen Naturpark der Camargue, eine der schönsten europäischen Landschaften. dessen Fauna und Flora geschützt ist.
In Saint Gilles lohnt die romanische Abteilkirche Saint-Gilles mit figurenreicher Portalanlage, besichtigt zu werden. Hier haben wir das Dept. «Bouche-du-Rhône» (13) bereits verlassen, befinden uns im Dept. «Gard» (30) und werden vor Lunel noch das Dept. «Hérault» (34) erreichen.
In Montpellier, der Hauptstadt des Dept. Hérault, gehören die Kathedrale Saint Pierre, das Reservoir mit Aquaedukt (im 17. Jh. erstellt, brachte Wasser von der 14 Kilometer entfernten Quelle St. Clément in die Stadt), der hiesige Arc de Triomphe sowie die Place de la Comédie zu den Hauptanziehungspunkten.


Hinweis(e)

Die Via Tolosana beginnt in Arles und führt über den Pyrenäenpass «Col du Somport» nach Spanien. Von Hier aus ist der spanische Namen «camino aragonés» gebräuchlicher. Der Weg mündet bei Puente la Reina in den Camino Francés. Diese Fahrrad-Variante hält sich grob an die Linienführung des Pilgeerweges, führt aber weitgehend über mit dem Rad gut fahrbare Strassen und Wege. die meisten Pilgerstationen liegen dabei trotzdem auf unserer Strecke.


Weitere Etappen

Anschlussetappe: Via Tolosana: Montpellier - Lodève


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Arles - Saint-Gilles - Générac - Beauvoisin - Codognan - Gallargues-le-Montueux - Lunel - Lunel-Viel - Valergues - Baillargues - Vendargues - Montpellier


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

24871

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
372

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
20

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
16

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region P.A.C.A.

Geschichte der Tour (V01134)

Erste Publikation: Montag, 1. Dezember 2008

Letzte Aktualisierung: Montag, 2. Juli 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH