Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Gärtnerhaus u. Mühle beim östl. Eingang Ermitage

Gärtnerhaus u. Mühle beim östl. Eingang Ermitage

Tourenbeschreibung

Die Rundroute ViaSurprise beginnt in Dornach mit seinem weltbekannten Goetheanum, Zentrum der Anthroposophie. Der Begründer dieser spirituellen Weltanschauung war Rudolf Steiner, einer der grossen geistigen Pioniere unserer Zeit. Der Weg startet am Bahnhof Dornach-Arlesheim. Gleich gegenüber liegt das Kapuzinerkloster, wo man in den original erhaltenen Klosterzellen mit Blick auf den parkähnlichen Garten übernachten kann. In kurzer Zeit gelangt man nun zur 1681 fertig gestellten eindrücklichen Domkirche, umsäumt von den einstigen Domherrenhäusern.
Die Wanderung geht weiter Richtung Ermitage, dem grössten englischen Landschaftsgarten der Schweiz, eine verwunschene Landschaft voller geheimnisvoller Plätze und Stimmungen . Am «Hintereingang» der Ermitage gibt es einen gemütlichen Picknickplatz mit Grill, Sitzbänken und einer weiteren Infotafel.
Beim Schiessstand auf der Gobenmatt informiert eine Tafel über den Tier- und Pflanzenreichtum dieses Naturschutzgebietes. Bald erreicht man den Hof Schönmatt. Hier werden im Hoflädeli feine regionale Produkte verkauft. Von hier geht es weiter nach Stollenhäuser, einem malerischen Weiler mit vielen gepflegten Obstbäumen. Der Weg führt durch den Wald hinauf zur Schartenfluh. Von dieser Fluh, im Volksmund Gempenstollen genannt, auf 700 m ü. M. gelegen, schweift der Blick weit über das Schwarzbubenland hinweg, über Kantons- und Landesgrenzen hinaus, nach Frankreich und Deutschland. Vom eisernen Turm aus erblickt man bei guter Fernsicht sogar die Alpen. Für Verpflegung und Rast besucht man die Bergbeiz Gempenturm. Weiter folgt man dem Weg durch den Wald hinab nach Gempen. Durch das Einfamilienhausquartier «Zwäracher» gelangt man über den sanft ansteigenden Hügel zum östlichen Zipfel des Buchholzwaldes. Die Wanderung führt quer durch die Tannmatt am Waldrand der oberen Chälen entlang zu einem geschichtsträchtigen, von zwei Linden gesäumten Steinkreuz. Ihm schräg gegenüber lädt ein idealer Picknickplatz zum Verweilen ein. Über das Gempenplateau folgt man dem «Hobler Rundweg». Die Etappe führt im letzten Stück über den Nättenberg vorbei an beeindruckenden Villen, umgeben von riesigen Garten- und Parkanlagen und endet schliesslich in Seewen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: ViaSurprise-Rundroute: Mariastein – Dornach
Nachfolgeetappe: ViaSurprise-Rundroute: Seewen – Reigoldswil


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Dornach - Nättenberg - Gempen - Seewen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

12088

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3212

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
95

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
85

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Solothurn

Geschichte der Tour (B05580)

Erste Publikation: Dienstag, 5. November 2013

Letzte Aktualisierung: Freitag, 26. Mai 2017

Tour publiziert von: Presented by www.viasurprise.ch

Tourencharakter

Distanz: 13.8 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 525 m | Abstieg: 267 m
Höchster Punkt: 758 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Information:
ViaSurprise
c/o Naturpark Thal
Hölzlistrasse 57
CH- 4710 Balsthal
Tel.: +41 (0)62 386 12 30
E-Mail: info@viasurprise.ch
Internet: www.viasurprise.ch