Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Planggenstock

Planggenstock

Wageten

Wageten

Gratweg

Gratweg

Unter Niedern

Unter Niedern

Bergahorn

Bergahorn

Biltnerbach

Biltnerbach

Tourenbeschreibung

Das Hirzli ist der nördlichste Berg des Glarnerlandes. Es bietet tolle Aussichten und einzigartige Gratwanderungen. Das Hirzli ist wohl auch der einzige Ort, von dem aus man mit Zürich und Walenstadt die 65 Kilometer (Luftlinie) auseinander liegenden Enden des Zürich- und des Walensees sehen kann. Aufs Hirzli gelangt man am besten vom Niederurner Tal aus, das man mit der Luftseilbahn von Niederurnen aus erreicht. Die Wanderwege in dieser Region sind einzigartig schön. Vor allem die Gräte des Hirzlis und des Planggenstocks bieten fast alles, was Bergwandern attraktiv macht. Man wechselt mehrmals die Bergseiten, zwängt sich durch Felsluken, klettert über Nagelfluhbrocken und bewundert knorrige Tannenbäume, die sich mit ihren Wurzeln wie Greifvögel an die Felsen krallen. Bei aller Schwärmerei vergisst man aber nicht, dass ein Fehltritt schlimme Folgen haben kann. Wer diesen Gratweg begeht, muss trittsicher sein und darf keine Höhenangst haben. Wer hinunter nach Bilten will, zweigt 200 Meter westlich vom Planggenstock nach Norden ab. Von Büels aus geht es Richtung Wasserboden, anschliessend durch den Niderenwald steil abwärts an den Biltnerbach. Sein Rauschen begleitet einem durch den düsteren und feuchten Nordhang. Nachahmer seien vor den glitschigen Steinen gewarnt – und auch vor den vielen Geistern, die der Legende nach diesen Hang bevölkern sollen. Wer das schöne Chämmli (westlich vom Planggenstock) in seiner ganzen Länge durchwandern will, schlägt oberhalb der Muesalp den Weg nach Süden ein. Wer auf dieser Route zurück ins Niederurner Tal wandert, wird mit der Durchquerung des urigen Flüewalds belohnt. Dort gibt es grosse Farne, alte Tannen und viel Moos zu bewundern. Wer früh dran ist und gute Beine hat, kann nach dem Chämmli weiter dem Grat folgen und via Lauihöchi und Stockberg nach Siebnen wandern.


Variante(n)

Variante A: Nach dem Chämmli durch den Flüewald zurück zum Morgenholz
Variante B: Nach dem Chämmli weiter westwärts vie Stockberg nach Siebnen


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Niederurner Tal/Morgenholz - Bodenberg - Hirzli - Planggenstock - Büels - Unter Niederen - Bilten


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

6821

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2964

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
49

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
235

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B04006)

Erste Publikation: Dienstag, 31. August 2010

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 15. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.zuerich.com

Tourencharakter

Distanz: 14 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 1250 m | Abstieg: 1250 m
Höchster Punkt: 1675 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürichsee Tourismus
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 (0)55 220 57 57
E-Mail: zuerichsee@zuerich.com
Internet: www.zuerich.com

Luftseilbahn Niederurnen: www.niederurnertaeli.ch