Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Schöne und einfache Bergwanderung mit Übernachtungsmöglichkeit in der Lidernenhütte. Von der Bergstation Eggbergen auf gutem Weg nach E. Er führt über Angligen zum Flesch-Seelein. Unterhalb der Grathöhe nordwärts an die SW Abdachung des Hagelstocks und zum Sattel hinauf. Weiter zur Lücke 2138 m im Norden des Hagelstocks. Wer will kann ganz rauf zum Hagelstock und auf gleichem Weg zurück bis zum Sattel. Dann nordöstlich zum Spilauersee und weiter auf markiertem Weg zur Liedernenhütte (Übernachtungsmöglichkeit). Von der Hütte in nordöstlicher Richtung auf die Höchi der Goldplangg und über Uf den Gütschen zum Wannentritt. Dann nordwestlich zur Alp Laubgarten und über Trölingen, Rinderchruteren zum Hotel Chlingenstock. Von hier am Kurhaus vorbei zur Bergstation Schlatti-Stoos.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Eggbergen - Alp Schön Chulm - Hagelstock - Spilauer See - Lidernenhütte - Goldplangg - Uf den Gütschen - Wannentritt - Alp Laubgarten - Trölingen - Rinderchruteren - Stoos


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

603

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2793

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
9

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
29

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Uri

Geschichte der Tour (E03847)

Erste Publikation: Samstag, 11. August 2012

Letzte Aktualisierung: Samstag, 11. August 2012

Tour publiziert von: Martin Abele