Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Kirche Sitzberg mit Friedhof

Kirche Sitzberg mit Friedhof

renovierte Orgel Kirche Sitzberg

renovierte Orgel Kirche Sitzberg

Tourenbeschreibung

Sitzberg heisst das auf 793 Metern Höhe gelegene Ziel dieser waldreichen Wanderung. Das winzige Dörfchen, bekannt für seine kostbare Barockorgel, befindet sich auf einem Sonnenplatz auf der Kantonsgrenze zwischen dem Zürcher Tösstal und dem Kanton Thurgau. Ein etwas anspruchsvollerer, aber umso lohnenswerter Ausflug, der Wanderer weit weg von Verkehrslärm und Alltagsstress durch stille Wälder führt.
Erst steht der Aufstieg vom Bahnhof Turbenthal an. Keine zehn Minuten nach Verlassen des Zugs betreten wir schon den Wald. Auf dem Weg nach Sitzberg verlassen wir ihn nur noch selten: Nach Ebnet, der ersten grossen Waldlichtung, etwa bei Breitenlandenberg. Der 2011 sorgfältig restaurierte Fachwerkbau diente einst als Gesindehaus der gegenüberliegenden Burg. Von diesem im 14. Jahrhundert erbauten Gemäuer der stolzen Landenberger ist heute leider nicht einmal mehr die Ruine übrig. Sämtliche Steine wurden rund fünfhundert Jahre später zum Bau der Baumwollspinnerei in Turbenthal verwendet.
Und schon stechen wir wieder in den Forst. Eintönig wird das Wandern durch den Wald aber nicht: Auf dem weiteren Weg zum Ensberg erlaubt er durch die Baumstämme immer mal wieder einen Blick hinunter auf die Strasse nach Bichelsee und die Dörfer Oberhofen, Neubrunn und Seelmatten.
Kurz vor Sitzberg öffnet sich der Wald abermals und erlaubt einen wunderbaren Ausblick auf das Dörfchen und die Kirche hinüber. Wie eine Königin thront das Dorf auf dem sonnigen Grat zwischen dem Tösstal und dem Thurgau. Rechts davon ist das Hörnli zu sehen, links der Säntis und die Churfirsten. Nach dem Abstecher zur berühmten süddeutschen Barockorgel und einem Zwischenhalt im gutbürgerlichen Sternen, der im Kanton Thurgau liegt, betreten wir am Dorfausgang von Sitzberg bereits wieder Zürcher Boden. Abermals durch den Wald geht es nach Schmidrüti, am Gelände der Ufologen und dem altehrwürdigen Gasthof zum Freihof vorbei und dann eine steile Treppe hinunter nach Truben. Dort folgt der Wanderweg erst der Strasse, dann dem Steinenbach und nach der Brücke dem Ruppenbach zum Wald hinauf. Durch Gosswil und oberhalb Tablat vorbei führt der Weg dem Waldrand nach bis zum Bahnhof Wila. Von hier verkehren Züge im Halbstundentakt zurück nach Turbenthal.


Variante(n)

Variante A: Wer von Wila die drei Kilometer zurück nach Turbenthal zu Fuss zurücklegen will, folgt dem Tössuferweg.


Hinweis(e)

Wer von Sitzberg oder Schmidrüti aus per Bus zurück nach Wila oder Turbenthal will, sollte im voraus den Fahrplan studieren. Die Busse verkehren nur selten und in unregelmässigen Abständen.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Turbenthal - Chapf - Ensberg - Sitzberg - Schmidrüti - Tablat - Wila


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

5767

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2703

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
95

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
44

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B05411)

Erste Publikation: Freitag, 8. Februar 2013

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 9. Februar 2016

Tour publiziert von: Presented by www.zuerioberland-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 14.8 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 371 m | Abstieg: 356 m
Höchster Punkt: 842 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
CH- 8494 Bauma
Tel.: +41 (0)52 396 50 99
E-Mail: tourismus@zuerioberland.ch
Internet: www.zuerioberland-tourismus.ch

Restaurant Sternen Sitzberg
Oberhamberg 5
CH-8495 Schmidrüti
Telefon: 0041 (0)52 385 13 42
Internet: www.sternen-sitzberg.ch
Öffnungszeiten: Mittwoch geschlossen

Gasthof zum Freihof Schmidrüti
CH-8495 Schmidrüti
Telefon: 0041 (0)52 385 13 04
Internet: www.freihof-schmidrueti.ch
Besonderes: Tische sollten reserviert werden. Für Kinder stehen ein kleiner Streichelzoo und eine Spielschüür zur Verfügung.
Öffnungszeiten: Mo und Di geschlossen, Mi 11 – 18 Uhr (bei schönem Wetter), 11 – 14 (bei schlechtem Wetter), Do bis Sa 11 – 23 Uhr, So 9.30 – 17 Uhr, (Küche bis 16 Uhr geöffnet)