Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Rheinpartie – Von Wiesbaden an den Altrheinsee bei Eich
Von den letzten Taunusausläufern im Osten von Wiesbaden zum Rhein bei Mainz und auf dem Rhein-Radweg nach Eich an den Altrheinsee.
Die Route beginnt in Wiesbaden-Igstadt, einem Vorort im Osten der Hessischen Landeshauptstadt auf ca. 200 m/NN auf den letzten Ausläufern des Taunus. Somit geht die Route zunächst bergab durch die Wiesbadener Gemarkung bis man zwischen Wiesbaden-Erbenheim und Mainz-Kastel (trotz des Namens ein Wiesbadener Stadtteil) zum Fähncheskreuz gelangt. Hier trifft man auf die 2000 Jahre alte Römerstraße, die vom Legionslager Mainz zu der römischen Municipalstadt Nida (heute Frankfurt-Heddernheim) und weiter in die Wetterau führte. Auf der Straße geht es dann durch Mainz-Kastel mit der rechtsrheinischen Festung Reduit, Teil des Mainzer Festungsgürtels aus dem 19. Jahrhundert. Weiter führt die Route über die Theodor-Heuss-Brücke über den Rhein nach Mainz.
Ab hier folgt die Route dem Rhein-Radweg Basel-Mainz. Am Mainzer Rheinufer entlang kommt man zu dem Zementwerk Mainz-Weisenau, welches durchfahren werden kann zur Autobahnbrücke, nach der gleich rechts wieder zum Rhein. Ab hier ist der Radweg zunächst befestigt, im weiteren Verlauf aber auch etwas schottrig, bleibt aber konsequent als am Rheinufer, bis man zu dem kleinen Hafen nach Nackenheim gelangt, der Geburtsstadt von Carl Zuckmayer. Nackenheim war dann auch prägend für Zuckmayers bekanntes Theaterstück «Der fröhliche Weinberg», was ihm bekanntermaßen nicht nur Freunde in Nackenheim brachte. Bekannt ist hier der nicht ganz ernst zu nehmende Spruch: «Carlsche, kommste nach Nackenheim, schlache mer dir de Schädel ein», denn die Nackenheimer haben heute mit ihren bekanntesten Sohn längst Frieden geschlossen.
Weiter geht es dann von Nackenheim durch die Rebhänge der «Rheinterrasse» nach Nierstein. Bei der Weinlage Rheinterrasse handelt es sich um einen Hang aus dem Rotliegenden, einer geologischen Schichtung aus dem Ende des Tertiärs, welches vor 280 Mio. Jahren durch den einbrechenden Rheingraben zwischen Nackenheim und Nierstein gehoben wurde. Auf dem Radweg wird man weiter durch die Altstadt von Nierstein geleitet und kommt dann nach Oppenheim. Oppenheim ist bekannt für die gotischen Kirche und seiner Unterstadt, ein Gang und Kellersystem welches zum Schutz der Bevölkerung in Kriegen diente. Im Dreißigjährigen Krieg überquerte der schwedische König Gustav Adolf 1820 hier den Rhein und besiegte in Oppenheim liegende spanische Truppen des habsburgischen Kaisers. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurde Oppenheim mit der Festung Landskron 1689 von dem französischen General Melac wie viele andere Orte der Kurpfalz vollständig zerstört.
Ab Oppenheim folgt der Radweg zunächst einem Hochwasserdamm abseits des Rheines, stößt aber kurze Zeit später wieder an das Ufer auf der Höhe des hessischen Naturschutzgebietes Kühkopf/Knoblochsaue. Bei dem Kühkopf handelt es sich um eine teilweise mit dem Hessischen Ried verbundene Halbinsel, die früher zum linksrheinischen Festland gehörte, und erst im 19. Jh. infolge der Rheinbegradigung durch den badischen Ingenieur und Militär Johann Gottfried Tulla durchstochen wurde. Der Rhein war bis zu seiner Begradigung hier im Oberrheingraben ein sehr stark mäandrierender Fluss, der für die Schifffahrt nicht geeignet war. Noch heute sind viele Seen in dieser Gegend auf den ehemaligen Altrheinverlauf zurückzuführen, so auch der Altrheinsee bei Eich. Diesem nähert man sich dann etwa bei dem Stromkilometer 468,2. Am See vorbei gelangt man dann durch die Gemüsefelder nach Eich.
Die Rückfahrt erfolgt mit der Bahn. Hierzu fährt man von Eich in das ca. 4 km entfernte Mettenheim (Vorsicht bei der Überquerung der Bundesstraße 9). Ab Mettenheim geht es dann mit der Regionalbahn nach Mainz, weiter mit der S-Bahn nach Wiesbaden, und das letzte Stück mit der Ländchesbahn nach Wiesbaden-Igstadt.


Hinweis(e)

Vorsicht bei Überquerung der sehr stark befahrenen Bundesstraße 9 bei Eich


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Wiesbaden - Mainz - Oppenheim - Eich


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

519

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
251

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
0

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
12

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Rheinland-Pfalz

Geschichte der Tour (E02523)

Erste Publikation: Samstag, 23. Juli 2011

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 19. Juli 2012

Tour publiziert von: Gert Stein