Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ausblick von Allmend auf Schloss Kyburg

Ausblick von Allmend auf Schloss Kyburg

Blick aus dem Kapellenfenster

Blick aus dem Kapellenfenster

Ritterhaus

Ritterhaus

Gamseraussicht

Gamseraussicht

Tourenbeschreibung

Wollten Sie nicht schon immer mal durch ausgedehnte Wälder und über aussichtsreiche Hochflächen zum Schloss Kyburg wandern? Wir starten bei der Bushaltestelle Winterthur Waldheim und gehen durch die Langstrasse zum Wald. Dort folgen wir der Teerstrasse den Wald aufwärts, bevor wir auf die steile Naturstrasse einbiegen und am Reservoir Eschenberg der Wasserversorgung Winterthur vorbei gehen. Das Wasserreservoir sammelt das von den Grundwasserfassungen im Tösstal in freiem Fall hergeführte Trinkwasser. Von der Baumschule folgen wir nun dem Kyburger Fussweg durch den prächtigen Eschenbergwald zum Hof Eschenberg auf einer grossen Waldlichtung: Blick auf die Kyburg, die Tösstaler Berge und einige Alpengipfel. Von der Wirtschaft führt ein Wiesenpfad an der Sternwarte vorbei ins kühle Steintobel. Ein Treppenweg führt ins Leisental, wo wir die Töss über die Kyburgerbrugg, eine gedeckte Holzbrücke, überqueren. Es befindet sich dort ein Rastplatz mit Feuerstelle. Anschliessend beginnt der steile Anstieg zur Kyburg. Wir erreichen Kyburg zwischen Schlosseingang und Kirche. Besuchen Sie das Museum Schloss Kyburg, die grösste Feudalburg der Ostschweiz.
Weiters geht’s auf einem Flurweg ins romantische Mülitobel. In Ettenhausen gehen wir nach rechts auf der Teerstrasse und biegen dann nach links in ein Feldsträsschen ein. Über eine steile Halde kommen wir schlussendlich nach Ottikon. Bei der Bushaltestelle gehen wir links und dann rechts zum Dorf hinaus. Ein steiler Weg führt ins Tal hinunter. In der Nähe von Birch, wo der Weg steiler wird biegen wir nach rechts ab und gehen in den Wald hinein. Wieder auf freiem Feld folgt man der Bahnlinie zur Überführung. Über die Hauptstrasse hinweg und auf dem Rosenweg kommen wir zur Unterführung und zum Bahnhof Effretikon.


Variante(n)

Variante A: Planetenweg: Bahnhof Effretikon – Ottikon – Ettenhausen – Kyburg – Bahnhof Sennhof Kyburg


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Winterthur Waldheim - Eschenberg - Kyburgerbrugg - Kyburg - Ettenhausen - Ottikon - Höckler - Effretikon


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

3139

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4590

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
105

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
137

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B01429)

Erste Publikation: Mittwoch, 6. Februar 2008

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. Oktober 2014

Tour publiziert von: Presented by www.sport.winterthur.ch

Tourencharakter

Distanz: 12 km | Zeitbedarf: 3¼ h
Aufstieg: 420 m | Abstieg: 359 m
Höchster Punkt: 669 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Sportamt Winterthur
Pflanzschulstrasse 6a
CH - 8402 Winterthur
Tel.: +41 (0)52 267 40 00
Email: sportamt@win.ch
Internet: www.sport.winterthur.ch