Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Für diesen Single Trail Marathon nehmen wir den Transbag mit für die Rückfahrt im Zug. ID nicht vergessen. Ich wurde tatsächlich am Deutschen Zoll angehalten und mein Rucksack durchsucht. Nach dem Start suchen wir uns in den zürichnahen Wäldern die wenigen Single Trails, was nichts ist im Vergleich zu dem was noch kommt. Es folgt plane watching für Aviatikfans und Fluglärm für alle anderen. Das flughafennahe Feucht- und Naturschutzgebiet ist ein Idyll, die Strecke lohnt sich. Nach einer langen Etappe über Felder unter den landenden Flugzeugen hindurch geht es endlich in Richtung nächstem Single Trail. Bei Niederhöri steigen wir durch eine Hochstamm-Obstplantage, wo es u.a. Falken zu sichten gibt. Auf dem Hügel angekommen folgt ein Reitweg, der eher unspektakulär anfängt aber immer besser wird. Am Strassberg wird es richtig geil mit einem endlosen, ultraflowigem single trail. Dann gehts runter zur Glatt. Das linke Ufer ist ab Autobahn ein lohnender Singletrail, aber Vorsicht Fahrverbot und wütende Hündeler.

Nach dem Rhein geht´s ins traumhaft schöne Bauerndorf Wasterkingen und es folgt ein ebenso malerischer Anstieg zur Forsthütte. Ab jetzt folgen wir dem Hügelrücken mit viel ST Anteil, viel auf und ab, kurze Teerstücke via Wannenberg bis zur Ruine Küssaburg. Die Aussicht ist gigantisch. Die Schlüsselstelle, eine verwurzelte, schräg abfallende Wurzelpassage kann links umfahren werden.

Von der Ruine gibt es einen einfachen ST, der im track von Staub nicht enthalten ist. Ich fahre grundsätzlich nicht gerne Teerstrassen runter. Ein Abstecher zur Burg lohnt sich. Runter geht es gleich bei der Zugbrücke nach Norden. Die Schlüsselstelle ist gleich zu Beginn eine kurze Treppe, der Rest ist einfach.

Erholung auf Teerstrassen bis zum EW Reckingen. Hier zitiere ich Staub:<
Durch eine schöne Flusslandschaft mit phantastischen Singletracks ( Achtung bei Nässe ) kommt nun ein intensiver, technisch schwieriger Teil bis nach Kaiserstuhl. Bei Kaiserstuhl über die Brücke nach Deutschland und gleich wieder rechts weg dem Rheinufer entlang. Alles Singletrail bis zum Kraftwerk Rheinsfelden.>
Übrigens ist auf der deutschen topo-karte ab dem Zeltplatz in Herdern ein flussnaher Pfad eingezeichnet. Den gibt´s nicht mehr (oder die Deutschen Kartographen sind einfach schlecht). Alle Single trails in dem Gebiet sehen verlockend aus, versanden aber am Rheinufer.


Hinweis(e)

Die Tour ist inspiriert durch eine GPS-Tracks.com Tour vorn Hans-Peter Staub. Herzlichen Dank


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Rümlang - Oberglatt - Höri - Glattfelden - Wasterkingen - Wanneberg - Küssaburg - Küssaberg - Reckingen - Kaiserstuhl - Eglisau


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

2893

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3552

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
2

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
29

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Zürich

Geschichte der Tour (E05203)

Erste Publikation: Sonntag, 27. Juli 2014

Letzte Aktualisierung: Samstag, 30. August 2014

Tour publiziert von: pangolin

Tourencharakter

Distanz: 67 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 900 m | Abstieg: 900 m
Höchster Punkt: 670 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten

Siehe auch

siehe Tour: Züri Unterland - Rheingrenztour nach Küssaburg