Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Tamina Schlucht

Tamina Schlucht

Weg zum Badtobel

Weg zum Badtobel

Badstrasse

Badstrasse

Das Alte Bad Pfäfers

Das Alte Bad Pfäfers

Tamina Schlucht

Tamina Schlucht

Tourenbeschreibung

Seit 700 Jahren baden Menschen im heilenden Wasser aus der Taminaschlucht. Der Besuch der Quelle lässt sich mit einer Wanderung in spektakulärer Umgebung verbinden. Manchmal geht Wasser erstaunliche Wege. Einen sehr erstaunlichen Weg hat das Wasser zurückgelegt, in dem man zum Abschluss des Ausfluges ins St.Galler Oberland badet. Man befindet sich im 34 Grad warmen Aussenpool der Tamina Therme in Bad Ragaz. Das Wasser wird seit der Mitte des 19. Jahrhunderts aus der vier Kilometer entfernten Thermalquelle in den Kurort geleitet. Das ist nicht weiter erstaunlich. Erstaunlich ist aber die Herkunft des warmen Wassers, das in der Taminaschlucht aus dem Fels sprudelt. Nachforschungen haben ergeben, dass es sich um Wasser aus dem Gebiet des Tödi handelt. Dort, im südlichsten Teil des Kantons Glarus, sickert das Wasser tief ins Erdinnere, wo es erwärmt wird. Irgendwie findet es dann unter dem Sernf- und dem Weisstannental hindurch den Weg in die Taminaschlucht. Dass es ausgerechnet dort ans Tageslicht kommt, hat wahrscheinlich damit zu tun, dass sich kaum ein anderer Bergbach so tief ins Gestein gegraben hat wie die Tamina. Das und noch mehr erfährt man bei einem Besuch des Bädermuseums im Alten Bad. Der prächtige Barockbau befindet sich im Badtobel am unteren Eingang in die Taminaschlucht. Die Wanderung beginnt man beim ehemaligen Kloster Pfäfers (heute Klinik St. Pirminsberg), wo man der Barockkirche einen Besuch abstattet. Man durchquert das Dorf Pfäfers und sticht kurz danach hinunter in steiles Gelände. Wenn man den steilen Weg hinter sich hat (Trittsicherheit ist gefragt) und die Talsohle erreicht, gelangt man auf die Strasse zum Alten Bad. Die Kiespiste führt unter spektakulären Überhängen hindurch. Noch spektakulärere Überhange und eine Naturbrücke gibt es bei der Thermalquelle zu sehen. Bevor man aber in die dunkle und feuchte Schlucht hinein kommt, muss man an der Drehtür einen Fünfliber einwerfen.
Nach dem Besuch der Schlucht und einem feinen Mittagessen im Alten Bad macht man sich auf den Weg nach Bad Ragaz, wo man sich im warmen Wasser der Taminaquelle erholen kann.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Pfäfers - Badtobel - Altes Bad Pfäfers - Bad Ragaz (Tamina Therme)


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

3550

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3124

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
137

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
67

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (B02793)

Erste Publikation: Montag, 28. Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Montag, 26. September 2016

Tour publiziert von: Presented by www.heidiland.com

Tourencharakter

Distanz: 6.7 km | Zeitbedarf: 3 h
Aufstieg: 164 m | Abstieg: 457 m
Höchster Punkt: 830 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Heidiland Tourismus AG
Infostelle Bad Ragaz
Am Platz 1
CH-7310 Bad Ragaz
Tel: +41 (0)81 300 40 20
Fax: +41 (0)81 300 40 21
E-Mail: spavillage@heidiland.com
Internet: www.heidiland.com

Altes Bad Pfäfers
Tel: +41 (0)81 302 71 61
E-Mail: info@altes-bad-pfaefers.ch
Internet: www.altes-bad-pfaefers.ch

Tamina Therme
CH-7310 Bad Ragaz
Tel: +41 (0)81 303 27 40
Fax: +41 (0)81 303 27 46
E-Mail: taminatherme@taminatherme.ch
Internet: www.taminatherme.ch

Bestellung Wanderkarte: »