Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Wer diese Tour in ihrer ganzen Länge absolvieren will, muss in der laufenden Saison schon einige Kilometer und Höhenmeter absolviert haben, dann allerdings bringt sie alles, was Bikerherzen höher schlagen lässt: Aufstiege mit herrlichen Aussichten, zur Stallflue einen Trage- oder Schiebeabschnitt, Höhentrails bei denen man besser anhält, um die Aussicht zu geniessen, einen endlosen Downhill nach Grenchen und einen entspannten Abschnitt der Aare entlang durch die Storchenkolonie Altreu, um Puls und Adrenalinspiegel wieder zu normalisieren.
Allerdings gibt es auch 2 Varianten, um die Tour zu entschärfen sowie die Alternative, mit der Bahn bis zum Kurhaus Weissenstein zu fahren, um dann frisch die Panoramaabschnitte sowie den Downhill zu geniessen.


Variante(n)

Variante A: Nach Althüsli die Krete südwärts verlassen und auf technisch einfacheren Abschnitten (reduziert Fahrtechnik um 1 Stufe) die Abfahrt (mit ein paar Gegensteigungen) beginnen, vorbei an beliebten Beggasthöfen.
Variante B: Statt von Solothurn aus der Aare entlang zu beginnen kann man vom Bahnhof aus direkt NW-wärts den Aufstieg in Angriff nehmen. Man spart damit 12.3km, die hm sind allerdings vergleichbar.


Hinweis(e)

Die Tour kann sowohl in Solothurn als auch in Grenchen begonnen werden.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Tolle aber anstengende Tour. Die Aufstiege sind teilweise sehr steil und auch mal verblockt aber eigentlich meist fahrbar. Leider ist der Weg nach dem Restaurant Hofbergli (Punkt 1065) wegen Felssturzgefahr gesperrt sodass wir den Wanderweg nach Längmatt (Punkt 917) nehmen mussten und dann auf der Strasse nach Oberbalmberg (Punkt 1078) klettern mussten. Dies waren zusätzliche 150hm. Der Gratweg nach dem Restaurant Althüsli ab Punkt 1318 bis Punkt 1401 ist nicht fahrbar. Oben kann man dann bis ca. Punkt 1399 fahren aber danach ist es immer wieder nicht möglich. Ab ca. Punkt 1333 wird es dann aber ein recht flüssiger und endloser Abstieg bis Grenchen. Trotz der zusätzlichen HM zeigte mein GPS am Ende nur 1550hm an. Wir sind die Tour in Grenchen gestartet und konnten somit die 20km bis Solothurn (und dem Aufstieg) zum Einfahren an der menschenleeren Aare geniessen.

  • Fantastische Tour im Raum Solothurn! Ich startete die Tour in Grenchen. Dadurch schöne Einrollstrecke der Aare entlang. Ich kürzte die Tour ab, indem ich die Stallfluh wegliess und auf der Balmbergpassstrasse hochkletterte. Auch die nächste Steigung ist nicht ohne auf den Weissenstein. Nach einer Stärkung im Althüsli entschied ich mich für die Variante A. An diesem Punkt, wenn möglich, über die Wiese den Downhill benützen bis zur Naturfreundenhütte, trotz Regen am Vortag alles fahrbar. Beim Bettlachberg verliess ich die Route, da die Singletrails recht spassig sind bis zum Bettlacher Schützenstand. (Vorallem ca. 50m nach den Felsen! Kurvenreicher Downhill)
    Besonderes: Zwischen Hinterem Weissenstein und Althüsli sumpfige und matschige Trails. Vom Brüggli bis Bettlachberg viele Gatter.



Orte an der Route: Solothurn - Feldbrunnen - Riedholz - Niederwil - Balm bei Günsberg - Weissenstein - Grenchen - Solothurn


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit September 2016)

5995

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5742

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
50

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
98

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Solothurn

Geschichte der Tour (002467)

Erste Publikation: Donnerstag, 17. Juni 2010

Letzte Aktualisierung: Montag, 12. März 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 59.4 km | Zeitbedarf: 7 h
Aufstieg: 1709 m | Abstieg: 1709 m
Höchster Punkt: 1404 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten