Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Die Tour bietet nach einem sehr einfachen, jedoch zähen Aufstieg eine technisch anspruchsvolle Abfahrt auf steilen Singletrails. Auf dem höchsten Punkt erwartet uns zudem eine grandiose Aussicht und ein Berggasthaus.


Hinweis(e)

Punkt 019-020: Einige Tragestrecken über Äste.
Punkt 030: Der Weg führt über eine Wiese und wird zunehmend besser sichtbar.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wir sind die Tour gestern 19.10.2013 bei schönstem Herbstwetter gefahren. Wir haben uns 400 hM gespart und sind beim Zugerberg gestartet. Das Einfahren dem Hochmoor entlang Richtung Aufstieg Wildspitz war genüsslich ohne viele Höhenmeter. Bei der Walchwiler Oberallmig gehts auf einem kurzen Wurzel-Singeltrail kurz etwas runter vor dem kommenden Aufstieg. Der Trail machte Lust auf mehr, war jedoch sehr schlammig. Der Aufstieg auf den Widspitz ist steil und steinig, für geübte Techniker aber fahrbar. Auf dem Gipfel wurden wir von einer wunderschönen Aussicht auf die Alpen sowie das Mittelland belohnt. Aber dann folgte das Beste dieser Tour: die Abfahrt mit zwei super Trails eher technischer Natur. Der erste Wanderweg nach dem Gipfel war vom Feinsten! (Leider sind hier auch einige Wanderer unterwegs, hatten aber keinerlei Probleme/Konflikte) Danach müssen leider einige Höhenmeter auf einer Kiesstrasse vernichtet werden. Es folgt ein kurzer Gegenaufstieg bei Ramenegg auf einer asphaltierten Strasse. Nach dem Gegenaufstieg folgt ein kurzer eher flacher Trail in einem Moor: entsprechend eher nass und schlammig. Danach wieder etwas Forststrasse und schlussendlich folgte mein persönlicher Höhepunkt dieser Tour. Ein sehr enger technischer Wurzel-Trail führt runter fast bis zum Ägerisee. Den Einstieg hätten wir fast verpasst, da dieser etwas verwachsen ist. Der Trail war hammer-mässig - muss ich wieder machen! Zum Schluss sind wir dem Track entlang zurück zum Zugerberg gefahren.
    Tendenz: Für alle die technische Singeltrails mögen, ist diese Tour ein Muss. :-)

  • Ich finde die Tour sehr schön und kann sie empfehlen, insbesondere im Spätsommer oder Herbst, wenn die Hochmoore sich rot färben! Ein Änderungsvorschlag zur Route: Die "wilde" Abfahrt von Halsegg nach Altstaffel ist vom Vieh umgeackert, hat viele Stacheldrahte. Ich würde mich das nächste Mal an den Karrweg halten (über Punkt 1322 )

    Kommentar GPS-Tracks.com: Danke für den Hinweis, wir haben die Streckenführung den aktuellen Gegebenheiten angepasst.

  • Die Tour ist sicherlich anspruchsvoll, wenn nicht sogar sehr. Vor allem der Aufstieg in den Wildspitz. Der Aufstieg erforderd die eine gute Fahrtechnik, Kraft und Kondition. Die Abfahrt ist gerade so Anspruchsvoll. Macht aber tierisch Spass! :-)
    Tendenz: Die Tour ist empfelendswert für Fahrer die eine Herausforderung suchen und brennende Oberschänckel nicht scheuen.

  • Die Tour verläuft zu einem Grossteil auf stark frequentierten Wanderwegen (am Wochenende kein Spass). Und dort wo es zum Wildspitz hochgeht fahren die Einheimischen eigentlich eher runter. Zudem zuviele Kilometer auf Asphalt
    Tendenz: nicht empfehlenswert - gibt bessere Varianten auf den Wildspitz



Orte an der Route: Zug - Blasenberg - Zugerberg - Vorder Geissenboden - Eigenried - Buschenchappeli - Wildspitz - Halsegg - Sulz - Nas - Boden - Schmittli - Brunegg - St. Verena - Zug


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

17155

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5673

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
147

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
276

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Zug

Geschichte der Tour (002041)

Erste Publikation: Dienstag, 20. Mai 2003

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 17. Juni 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 51.7 km | Zeitbedarf: 5½ h
Aufstieg: 1686 m | Abstieg: 1686 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung: 1316 m
Höchster Punkt: 1580 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten