Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Schwierig, aber wahr! Noch schwieriger wird’s mit der Alternativabfahrt (siehe Variante), wo nicht mehr alles befahrbar ist. Oder doch?


Variante(n)

Variante A: Für die Cracks der Trainierten! Äusserst schwierige Abfahrt, teilweise unbefahrbar.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Auch wir durchfuhren zu Beginn der Tour unzählige Fahrverbote, davon ausdrückliche Velofahrverbote. Kein Wunder wurden wir auf dem Vitaparcours nicht wirklich geliebt... Besser: der regulären Teerstrasse entlang nach Steinerberg fahren. Auf die paar Meter Waldstrasse kann man nämlich verzichten zu Gunsten des guten Verhältnisses Wanderer- Biker. Abfahrt Gnipen - Ochsenboden: vom Vieh durchackerte Alpweiden, entsprechend mit Wasser und Schlamm gefüllte Löcher: entweder gehen und sehen wo abstehen oder fahren und plötzlich nicht mehr auswählen können. Waldabfahrt von Wurzeln durchsetzt. Bei dieser Nässe sehr rutschig. Alles in allem eine Tour mit wunderbarer Aussicht, der Aufstieg etwas Fleissarbeit. Der Downhill bei Nässe nicht wirklich ein Genuss, bei trockenem Wetter aber sicher einen Versuch wert! Fully unbedingt empfohlen.

  • Gleich nach dem Bahnhof erwarten einen schon die ersten drei Fahrverbotsschilder, zum Glück folgenlos. Nach dem kurzen Waldstück gehts auf Asphalt hoch zum Wildspitz, im unteren Bereich kurz durch ein Fahrverbot, anschliessend eine Weile auf der Strasse zusammen mit den Autos (zum Glück nicht allzu zahlreich), bevor nochmal 3-4 Fahrverbotsschilder folgen (lustigerweise sind bei den Schildern immer Autos parkiert). Der Aufstieg ist problemlos, zieht sich aber doch in die Länge und bietet kaum schattige Stücke. Oben angekommen Traverse zum Gnipen und von da heissts "Sattel tief". Im oberen Teil geht alles über recht steile Kuhweiden udn dem Pfädlein zu folgen schien mir oft ein Ding der Unmöglichkeit. Leider ist der Weg durchsetzt von zahllosen Zäunen, welche einen jedes mal zum Absteigen zwingen. Weiter unten dann ein Waldtrail, sehr spassig aber IMO ein paar ziemlich derbe Hindernisse drin (welche ich dann ausgelassen habe). Alles in allem eine sehr anspruchsvolle Abfahrt, welche mich und meinen abgefahrenen Hinterreifen ziemlich an die Grenzen brachte (ich hoffe es war vor allem der Reifen ;-)
    Tendenz: Bei Nässe vermutlich eher unangenehm.
    Besonderes: Auf dem Wildspitz gibts natürlich auch ein Restaurant :-).

  • bin gestern auch den Wildspitz 3 gefahren.Er ist nicht ohne ! leider hat der untere Teil etwas wenig Flow.Stark verblockt. Sonst :-)
    Besonderes: Ps suche Leute die auch Montag frei haben und gerne solche Trails fahren. t.mueller@meier-ag.ch zwischen 25-50 J.

  • Eine harte und trickreiche Variante von einer doppelten Wildspitzüberquerung. Den Einstieg in den Trail auf dem Wildspitz nach Gnipen habe ich wegen eines verrück spielenden GPS nicht gefunden. Also Falllinie bergab. Nach dem ersten Bauernhof bin ich auf den Trail nach Gnipen und Goldau gestossen. Absolute Sane, aber wirklich nur für Könner fahrbar. Die Abfahrt nach Unterägeri führt über einen genialen Wurzelpfad. Hier hilft die Single Trail Map. Total 40km und 2000 Höhenmeter. Etwas für Trailliebhaber und Kletterkünstler.



Orte an der Route: Arth Goldau - Steinerberg - Rossberg - Wildspitz - Gnipen - Ochsenboden - Arth Goldau


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

14449

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3669

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
173

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
139

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Schwyz

Geschichte der Tour (002162)

Erste Publikation: Samstag, 8. November 2003

Letzte Aktualisierung: Freitag, 15. April 2011

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 21.6 km | Zeitbedarf: 3½ h
Aufstieg: 1128 m | Abstieg: 1128 m
Höchster Punkt: 1580 m.ü.M.

Schwierigkeit S3

Drucken, Daten