Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Auf dem östlichen Uferweg entlang des Pfäffikersees und durch das Naturschutzgebiet gelangen wir in die Stadt Wetzikon, ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort und aufstrebendes Regionalzentrum in ländlicher Umgebung. Uns öffnet sich eine einmalige Drumlinlandschaft, welche die Topographie des Zürcher Oberlandes prägt. D.h. eine Landschaft, welche von längsgezogenen und ursprünglich vom Linthgletscher geformten Hügeln durchzogen ist, in deren Mulden Seen entstanden und später verlandeten. Über Jahrtausende entstanden hier verschiedenste Flach-, Hoch- und Übergangsmoore, wo eine Vielfalt an Pflanzen- und Lebewesen einen vielfältigen Lebensraum fanden. Am Fusse der Hügel, auf Flurwegen und Zufahrtssträsschen gelangen wir in Richtung Süden durch das etwas dichter besiedelte Zürcher Oberland nach Bubikon, welches in einer weitgeschwungenen Mulde liegt. Bubikon ist kulturell sehr aktiv und hat den Qualitätslabel für konsequente Energiepolitik. Nun nehmen wir den letzen Teil des Zürcherweges unter die Füsse. Von Bubikon kommen wir, zum Teil durch Feuchtwiesen, am Egelsee vorbei in den südlich gelegenen Ortsteil Lenggis, von wo wir eine grandiose Aussicht auf den Zürichsee, die Stadt Rapperswil und die Alpen geniessen. Von Lenggis geht es ins Zentrum von Rapperswil. Hier treffen wir auf den Jakobsweg (Konstanz-Einsiedeln). Besonders sehenswert ist die Altstadt von Rapperswil, mit deren reizvollen Bauten, heimeligen Gassen und grosszügigen Plätzen in denen sich Menschen aus aller Welt begegnen können. Eine sehr schöne Pilgerherberge bietet Rast und Unterkunft.


Hinweis(e)

Der Zürcherweg ist 2012 eröffnet worden als eine relativ direkte Vebindung von Schaffhausen nach Rapperswil, von wo aus der Weg Richtung Einsiedeln weiterführt. Zu Beginn ist diese Etappe noch teilweise als «Züri-Oberland-Höhenweg (69)» bezeichnet, später folgen wir ein Stück der «Glatt-Route 29» und im letzten Teil dann dem Weg «Goldküste-Limmat (66)».


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Zürcherweg: Winterthur - Pfäffikon
Anschlussetappe: Schwabenweg: Rapperswil - Einsiedeln


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Pfäffikon - Robenhausen - Wetzikon - Landsacher - Bubikon - Lenggis - Kempraten - Rapperswil


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

16558

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4953

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
132

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
54

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B03900)

Erste Publikation: Freitag, 6. Juli 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 15. Januar 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 23.4 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 61 m | Abstieg: 195 m
Höchster Punkt: 552 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

mehr zu diesem Jakobsweg-Abschnitt: »