Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Der Mutzbachfall ein Kleinod im Oberaargau

Der Mutzbachfall ein Kleinod im Oberaargau

Tourenbeschreibung

Abwechslungsreiche Wanderung durch die Buchsiberge zu landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten: Da sind die geschützten Tümpel Sängeliweier und Torfsee, das Amiet-Gemälde im Neuhus, die stolzen Bauernhöfe in Willershüsere, die Nähe des einstigen Maler-Ateliers von Cuno Amiet und schliesslich der Mutzbachfall, ein landschaftliches Kleinod im Oberaargau. Auch ausserorts Teilstücke auf Hartbelag.

Von der Bahnschranke bei der Station Langenthal Süd dem Moosbach und dem Waldrand entlang auf schönem Spazierweg zum Sängeliweier, einem einstigen Lehm-Abbaugebiet. Das künstlich angelegte Biotop mit den schönen Schilfbeständen und der reichen Vogelwelt steht heute unter Naturschutz. Dasselbe trifft auch für den nahe gelegenen Torfsee zu, der durch die Torfausbeute bis zum Zweiten Weltkrieg entstanden ist. Nun auf schmalem Fusspfad durch den Sängeliwald, dann quer über die weite Allmend nach Bleienbach. Die 1733 erbaute Kirche weist kunstvoll verzierte Backsteine aus der Klosterbrennerei St. Urban auf. Am Gotteshaus vorüber geht es leicht bergan nach Oberbützberg. Durch eine Geländemulde führt der Weg hinüber nach Dornegg. Die Landstrasse queren und, die Richtung beibehaltend, in ein Bachtälchen hinunter. Am Gegenhang zum Hof Neuhus (zwei Minuten ostwärts steht das turmgekrönte Schulhaus mit einem Wandbild von Cuno Amiet, die Obsternte darstellend).
An den schmucken Höfen von Willershüsere vorüber geht es steil hinunter nach Stouffebach, dem Zentrum der ausgedehnten Gemeinde Ochlenberg. An schönen Höfen vorbei steigt man nun recht stark zur Wanntalhöchi an. Prächtiger Blick vom Waldrand über Oschwand, den Wirkungsort des Malers Cuno Amiet (1868-1961), zur weichen Linie des Jura.
Beim Abstieg am Gehöft Baschiloch vorüber in den Mutzgraben ist Vorsicht geboten, droht doch der Weg in der steilen Waldflanke immer wieder abzurutschen. Etwas vom Schönsten ist die kaum beeinträchtigte Landschaft im Mutzgrabe mit dem sich langsam in den Sandstein einkerbenden Bach, dem stiebenden, rund 14 m hohen Mutzbachfall und dem mäandrierenden Wasser im stillen Waldtal. An der dem Zerfall nahen alten Mühle vorbei erreicht man Riedtwil.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Langenthal - Bleienbach - Stouffebach - Mutzbachfall - Riedtwil


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

1483

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1262

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
28

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
126

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Bern

Geschichte der Tour (B12098)

Erste Publikation: Montag, 19. März 2012

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 12. März 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 16 km | Zeitbedarf: 4¼ h
Aufstieg: 470 m | Abstieg: 470 m
Höchster Punkt: 710 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten