Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Kapelle Schloss Wyher

Kapelle Schloss Wyher

Weiherlandschaft Ostergau

Weiherlandschaft Ostergau

Naturlehrgebiet Buchwald

Naturlehrgebiet Buchwald

Schloss Wyher

Schloss Wyher

Ensemble Sakramentskapelle, Ettiswil

Ensemble Sakramentskapelle, Ettiswil

Burgruine Kastelen

Burgruine Kastelen

Museum Burgrain mit Kastelenhügel

Museum Burgrain mit Kastelenhügel

Planetenwanderweg

Planetenwanderweg

Tourenbeschreibung

Vorbei an der einmaligen Weiherlandschaft im Ostergau und mitten durch eine vom eiszeitlichen Reussgletscher sanft geformte Hügellandschaft um Grosswangen erreichen Sie das Naturlehrgebiet in Ettiswil. Flora und Fauna in diesem herrlichen Biotop werden Sie mit Bestimmtheit begeistern.

Vom Bahnhof Willisau fahren Sie auf der sginalisierten regionalen Radwanderroute 38 über den südlich liegenden Bahnübergang und quer über den Kreisel Richtung Grosswangen. Vorbei an der geschützten Weiherlandschaft des Ostergaus führt die Route hinauf zum kleinen Weiler Wüschiswil. Hier verlassen Sie die Route 38 und fahren weiter bis eingangs Grosswangen. Nun biegen Sie nach links ab Richtung Feld. Über den Weiler Moos erreichen Sie wieder die Kantonsstrasse Grosswangen - Ettiswil. Sie folgen der Strasse nach links für ungefähr hundert Meter. Sie biegen nach rechts ab und vorbei an Bruwald und einer Kiesgrube gelangen Sie zum Naturlehrgebiet Buchwald. Hier lohnt sich ein längerer Zwischenhalt um die Fauna und Flora dieses kleinen Naturparadieses zu erkunden. Sie finden hier auch Picknickplätze. Vorbei am Wasserschloss Wyher und hinauf zur Burgkappelle führt der Weg weiter zur Brästeneggstrasse, auf der es dann im Schuss hinunter Richtung Ettiswil geht. Bei der Verzweigung kurz vor Ende der Schussfahrt nehmen Sie bei der Verzweigung die linke Strasse. Auf dem signalisierten Radweg geht es dann zurück nach Willisau.


Sehenswürdigkeiten

Ostergau: Die Weiherlandschaft des Osdtergau ist ein geschütztes Naturgebiet von nationaler Bedeutung.

Burgkapelle Wyher: Kapelle Schloss Wyher, 1592 erbaut vom «Schweizerkönig» Ludwig Pfyffer, am Übergang von Gotik zu Renaissance.

Wasserschloss Wyher: Das spätmittelalterliche Wasserschloss Wyher, es wurde erstmals 1304 urkundlich erwähnt, war einst auch im Besitz des berühmten «Schweizerkönigs» Ludwig Pfyffer.
Naturlehrgebiet Buchwald 1971 entstand in der ehemaligen Kiesgrube Buchwald als schweizerische Pionierleistung das Naturlehrgebiet Buchwald mit einem botanischen, zoologischen und geologischen Lehrpfad. Lassen Sie sich von der enormen Artenvielfalt im Pflanzen- und Tierreich überraschen.

Ettiswil: Es lohnt sich in Ettiswil etwas länger zu verweilen und den Kulturdenkmälern einen Besuch abzustatten: der herrlichen Barockkirche, der gotischen Sakramentskapelle aus dem 15. Jahrhundert, die auf einen Hostienraub zurückgeht, der Beinhauskapelle auf dem Friedhof und dem Einsiedlerhof.

SLMB: Das schweizerische Landwirtschaftsmuseum Burgrain bietet auf rund 2'500 m2 Einblicke in die sich wandelnden Lebens- und Arbeitskreise der bäuerlichen Bevölkerung. An vielen Exponenten erkennen Sie eindrücklich die Entwicklung der Agrartechnik.
Die Ausstellung über die Bienen gibt einen spannenden Einblick in das Phänomen der Honigbienen. An verschiedenen Themeninseln können Sie selber Hand anlegen.

Burgruine Kastelen: Die Burg stammt aus dem 13. Jh. Die Burgruine gehört zu den besterhaltenen im Kanton Luzern. Es lohnt sich, den Wanderweg zur Ruine unter die Füsse zu nehmen: Vom Hügel bietet sich eine phänomenale Aussicht.

Planetenweg : Der Planetenweg stellt die Distanzen und Planetengrössen unseres Sonnensystems im Massstab eins zu einer Milliarde dar. Der Weg vermittelt einen Eindruck von den unvorstellbaren Weiten im Weltall.


Variante(n)

Variante A: Nach dem Besuch des Naturlehrgebietes fahren Sie nicht Richtung Schloss Wyher sondern folgen dem Bächlein Rot bis zur Einmündung in die Kantonsstrasse. Dort wenden Sie sich nach links. Nun folgen Sie durch Ettiswil über Alberswil am Gutsbetrieb Burgrain vorbei bis zum schweizerischen Museum für Landwirtschaft und Agrartechnik und dem Bienenerlebnis den Wegweisern der regionalen Radwanderroute 94. Von hier aus können Sie zu Fuss zur Burgruine Kastelen wandern. Dort erwartet Sie von der Aussichtsplattform im Turminnern ein schöner Rundblick ins Napfbergland. Anschliessend fahren Sie auf der Route 38 zurück an der Scheune des Gutshofes vorbei bis zur Wigger und dann weiter bachaufwärts auf dem Planetenweg bis nach Willisau. (zusätzliche Länge: 5.7 km)


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Willisau - Grosswangen - Ettiswil - Willisau


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

32147

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1233

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
6

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
16

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Luzern

Geschichte der Tour (B01743)

Erste Publikation: Donnerstag, 18. Dezember 2008

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.willisau-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 14.2 km | Zeitbedarf: 1 h
Aufstieg: 125 m | Abstieg: 125 m
Höchster Punkt: 593 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Regionales Verkehrsbüro Willisau
Hauptgasse 10 / Postfach 3241
CH-6130 Willisau
Tel: +41 41 970 26 66
Fax: +41 41 970 06 66
E-Mail: info@willisau-tourismus.ch
Internet: www.willisau-tourismus.ch