Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Technisch sehr anspruchsvolle und wagemutige Tour mit zwei herausfordernden und schwindelerregenden Singletrails. Die Tour ist auch insofern interessant, weil hier noch Zeugen der Erzbergwerke zu sehen sind.


Variante(n)

Variante A: Wer sich die Kraft noch etwas sparen möchte, wählt den Weg über die Hauptstrasse.
Variante B: Wer die Tour noch etwas ausdehnen möchte, auch gerne mehr Höhenmeter auf sich nimmt, fährt über die Schmittner - und Wiesner Alp.


Hinweis(e)

Punkt 007-008: Herausfordernder und schwindelerregender Streckenabschnitt
Punkt 017-018: Herausfordernder und schwindelerregender Streckenabschnitt


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wir sind die Tour mit Zusatzrunde über die Schmittner Alp und Wiesner Alp gefahren. Auf der Abfahrt von der Wiesneralp bis Wiesen haben wir zur Auflockerung der Strassenabfahrt den Singletrail links von der Strasse genommen. Der Trail kreuzt die Strasse später. Absolut lohnend! Alles andere sind wir der sehr genauen Track-Aufzeichnung gefolgt. Es ist eine sehr schöne Tour. Der Singletrail zwischen Mohnstein und Jenisberg ist massiv ausgebaut worden. Jetzt ist er breiter und schneller fahrbar geworden. Für uns nicht erwünscht, weil es bereits einige wenige ausgespühlte Gräben von der Hinterrad-Blockier-Bikergruppe hat. Absolut Schnee und Bikerfreie Tour!

  • Diesen genialen Herbsttag musste man nutzen. Die Tour im und um die Zügenschlucht ist eine der schönsten und auch anspruchsvollen Singletrailtouren im Gebiet Davos. Die Trails sind allesamt in sehr gutem Zustand. Nach dem Dorf Schmitten links in einen Landwirtschaftsweg einbiegen und später dem Wanderweg zum Landwasserviadukt folgen . Grundsätzlich bietet die Tour etliche Varianten, ausprobieren gilt.
    Besonderes: Eine gemütliche Pause kann man im Restaurant Spina, oberhalb der Rhinerhorn Talstation geniessen. Gemütlich, freundlich und sehr gute Küche.

  • Eine Tour die seinesgleichen sucht. Einfach Spitze von A-Z. Mit dem Garmin problemlose Orientierung nach GPS-Tracks.com. Die Trails auf der Monsteiner Seite sind grandios, man passe sich den Gegebenheiten an. Die Strecke ist auch wie bei uns in nassem Zustand sicher fahrbar mit der entsprechenden Vorsicht. Die teils schmalen und seitlich ausgesetzten Weglein sind wenig verblockt und erfreuen das Bikerherz! Ebenso fallen die Trails entlang der alten Zügenwege nach Wiesen aus - eine einzige flüssige Fahrfreude.
    Tendenz: Viel Trail, technisch würde ich die Tour sicher um 1 Pkt. reduzieren (S1 bis an wenigen Stellen S2, vgl. Link), ebenso bei "hart", da sie sonst überbewertet ist und dies evtl. viele vom Befahren der prächtigen Route abhalten könnte (aber eben, das ist halt subjektiv...)

  • Die Zügenschlucht gehört auch zu den jährlichen Highlights. Soviele schöne Singletrails kann kaum eine andere Tour bieten. Die Trails wurden gegenüber dem letzten Jahr zum Teil noch ausgebessert. Sie sind in sehr gutem Zustand. Nach Wiesen sind die Wege zur Unterhaltung mit geschnitzten Figuren bestückt. Es gibt auch einige abschüssige Stellen an denen etwas Vorsicht geboten ist.
    Tendenz: Bei dem Herbstwetter kann man gar nicht anders als einfach nur Biken.
    Besonderes: Monstein liegt in der Mitte der Tour und das Rest. Ducan ist ein perfekter Ort für die Verpflegung. Bedienung und Essen 1a !!

  • Sehr schöne Singletrails. Da sie fast gar nicht verblockt sind, ist die gesamte Tour fast 100% fahrbar. Ein Sturz könnte an den exponiertesten Stellen fatale Folgen haben. Trockene Verhältnisse und sicheres fahren auf schmalen Trails, ist Voraussetzung, wenn es richtig Spass machen sollte. Es lohnt sich, einige Stopps einzulegen, um die herrliche Bergwelt zu bestaunen.
    Tendenz: Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn unbedingt einhalten. Wir haben Biker auf dem Trail gekreuzt, die wenig Freude hatten, an den Verhältnissen.
    Besonderes: Wir sind die Variante B gefahren. Die Zusatzschlaufe über die beiden sehr schön gelegenen ehemaligen Valser-Siedlungen, lohnt sich unbedingt.

  • Wir haben dem Track eine weitere Variante verliehen. Wir sind nicht direkt nach Wiesen Dorf gefahren, sonder auf dem Trail bis nach Schmitten. Wegen des schnittigen Singeltrails ganz am Anfang und dem wunderschönen Waldweg bis Schmitten ist dies sehr lohnend. Die fast flachen 3km auf Teerstrasse retour nach Wiesen, nimmt man danach gerne in Kauf. Der Rest der Tour ist landschaftlich einmalig und die Trails sind vorallem anspruchsvoll weil sie teilweise recht ausgesetzt sind. Schwindelfrei und vorallem ruhig am Lenker sollte man da besser sein. Absteigen gilt auch als Variante und gibt erst noch einen sicheren Tiefblick !!
    Tendenz: Solange die Wege trocken ein ganz besonderes Erlebnis!
    Besonderes: Mittagspause in Monstein im Rest Ducan einplanen. Auch die Stationsbeiz in Wiesen hat seinen Charme und vorallem gute Blues Musik!!

  • Sehr empfehlenswerte Tour! Geniale, fast vollständig fahrbare Trails! Variante B lohnt sich landschaftlich sehr!

  • Viva la Grischa. Ein Track, wo Du Deine Höhe fast nur über Singeltrails abbaust. Die Routen-Beschreibung passt absolut und man sollte auch zum Schluss noch Reserven haben, denn die Ausgesetztheit könnte an der Psyche nagen. Die Trails sind jedoch nicht stark verblockt und komplett fahrbar.
    Tendenz: Bei Nässe nicht zu empfehlen.
    Besonderes: Variante B gibt gut 600 H.M. und 2-3h Fahrtzeit dazu. Nicht verpassen. Höchstgekegene Brauerei Europas in Monstein. Bier ist isotonisch!!!



Orte an der Route: Wiesen - Wiesen - Alter Zügenweg - Davos Glaris - Monstein - Jenisberg - Alte Zügenstrasse - Wiesen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

4090

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2373

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
44

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
39

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (000376)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 29. November 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 30 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 989 m | Abstieg: 989 m
Höchster Punkt: 1760 m.ü.M.

Schwierigkeit S3

Drucken, Daten