Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Oberwinterthur

Oberwinterthur

Tourenbeschreibung

Der Weg von Oberwinterthur über Seen in die Stadt führt auch an einem Vita-Parcours mit Aussicht vorbei.

Diese Reise beginnt beim Sulzerpark in Oberwinterthur. Der Weg schlängelt sich anmutig durch das neu angelegte Gelände, das langsam von der Natur erobert wird. An dessen Ende folgen wir bewusst rechts der geteerten Rümikerstrasse, um uns ein Bild von der rasanten Entwicklung zu machen, die das Quartier gemacht hat. Schon bald nehmen wir den Uferweg und wechseln später die südliche Seite der Rümikerstrasse.
Im Oberen Gern durchqueren wir den alten Rümiker Dorfkern, wo wir die Bahnlinie unterqueren können. Über die St.-Galler-Strasse geht es auf der anderen Seite schräg rechts dem nahen Waldrand zu. Im Wald erwartet uns nach einigen Metern eine Überraschung: ein «Himmelsleiterli». Eine lange Metalltreppe wurde hier eingesetzt, weil das Gelände für einen Weg wohl zu steil wäre. Auf dem Waldweg angekommen, bietet ein Wegweiser verschiedene Möglichkeiten: Nach rechts geht es schon wieder abwärts, dem Ohrbühl zu. Links steigt der Weg über den Hegiberg nach Seen. Eine dritte Möglichkeit entdecken wir nach einigen Metern auf dieser Strecke: Ein weiterer Weg folgt rechts der westlichen Flanke des Hegiberges. Wir wählen diesen «goldenen Mittelweg», was uns einige Höhenmeter erspart. Bald mündet ein Vita-Parcours auf unsere Wanderroute ein.
Bei der Übung 6 (Ringe) lichtet sich der Wald; und wir blicken auf Hegi, Oberwinterthur und darüber hinaus bis zur Mörsburg und nach Hettlingen.
Von links mündet etwas später die «Hardcore-Route» über den Hegiberg ein und nun senkt sich die Waldstrasse gegen Seen. Schon bald lichtet sich der Wald und wir gelangen auf die Arbergstrasse. Vorbei an Ställen und einigen bemerkenswerten, älteren Einfamilienhäusern geht es hinab zum Bahnhof Seen. Wer will oder nicht mehr wandern mag, kann hier Bus oder S-Bahn besteigen. Die Unentwegten folgen rechts der Hinterdorfstrasse, die uns durch den Seemer Dorfkern zur Tösstalstrasse führt, die wir überqueren. Geradeaus wandern wir auf dem Steinackerweg bis zur Heinrich-Bosshard-Strasse. Nun können wir dem Mattenbach entlang auf der verkehrsfreien, linken oder aber auf der velobefahrenen, rechten Seite zurück ins Stadtzentrum gehen.

Text und Bild:
7 HÜGEL, 7 WANDERUNGEN
Für den «Landboten» wandert Alex Hoster 7-mal durch Winterthur.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Oberwinterthur - der Eulach entlang - Sulzerpark - Hegi - Café Eulach - Bahnunterführung -Hegiberg - Arbergstrasse - Bahnhof Seen - Dorfkern Altseen - Mattenbach - Winterthur


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2242

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2859

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
20

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
46

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B02713)

Erste Publikation: Donnerstag, 4. März 2010

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. Oktober 2014

Tour publiziert von: Presented by www.sport.winterthur.ch

Tourencharakter

Distanz: 9.2 km | Zeitbedarf: 2¼ h
Aufstieg: 117 m | Abstieg: 117 m
Höchster Punkt: 573 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Sportamt Winterthur
Pflanzschulstrasse 6a
CH - 8402 Winterthur
Tel.: +41 (0)52 267 40 00
Email: sportamt@win.ch
Internet: www.sport.winterthur.ch