Zur Startseite
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Start in Langis, oberhalb von Sarnen
Die ersten 10-15m geht es am grossen Parkplatz und den Militärbaracken vorbei bis links ein kleiner Weg von der Strasse weggeht. Nun kann man den Spuren folgend – oder wenn man Glück hat, selber welche machen - durch den lichten Wald nach oben aufsteigen bis man oben wieder auf die Strasse trifft. Der Strasse folgt man einen halben Kilometer bis zu einer Linkskurve. Ab hier ist die Strasse nicht mehr frei geräumt. Man folgt aber dem Strassenverlauf bis zum Pt 1659. Hier kann man entweder via Pt. 1755 zur Trogenegg aufsteigen (offizieller Weg) oder man kann dem Weg über Pt. 1666 (Hütte mit Bänkli in der Sonne) folgen. Von der Trogenegg der Beschilderung Richtung Sattelpass folgen. Achtung nicht den Spuren auf den Bergrücken folgen. Oben wird es sehr ausgesetzt. Mir ist das leider passiert, weil ich mich von den Spuren verleiten liess und vergass meine Karte anzuschauen. Oben musste ich dann, weil ich nicht mehr zurücksteigen wollte, über einen sehr steilen, rutschigen Hang zurück zum eigentlichen Weg absteigen. Vorgängig waren hier schon einige kleinere Schneebretter abgegangen und der Abstieg war nicht sonderlich angenehm. Es bestand keine Absturzgefahr, aber einmal ins Rutschen gekommen hätte man wohl gut Tempo bekommen.
Vor dem Sattelpass gelangt man nochmals zu zwei Hütten mit Bänkchen in der Sonne. Diese bieten sich an für eine Pause. Vom Sattelpass kann man nach ein paar Meter durch den lichten Wald einer Schneise folgend langsam bis Sattelschlucht absteigen. Ab hier hatte es dann nicht mehr genug Schnee und ich folgte dem Wanderweg entlang dem tossenden Rotbach nach Flüeli. Die letzen 3 Kiliometer waren dann leider auf der Asphaltstrasse zu bewältigen. Der Bus nach Schupfheim fährt 1x pro Stunde.
Fazit: Eine recht schöne, liebliche nicht unheimlich anstrengende Tour, welche sich sehr gut für Einsteiger eignet. Sie hat mit 12km auch eine gute Länge. Lichte Waldpassagen wechseln mit doch gut ansteigenden Passagen. Bei schönem Wetter super, weil sich grosse Teile der Tour auf offenem Gelände befinden. Ebenfalls interessant und reizvoll ist, dass das Ziel an einer ganz anderen Ecke liegt als der Startpunkt.


Hinweis(e)

Zeitaufwand inkl. Pausen


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Langis - Schnabel - Trogenegg - Sattel - Sattelpass - Eggli - Kragen - Flüeli


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2017)

2266

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
860

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
2

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
3

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Schneeschuh-Touren in der Region Nid-/Obwalden

Geschichte der Tour (E08633)

Erste Publikation: Samstag, 10. Februar 2018

Letzte Aktualisierung: Samstag, 10. Februar 2018

Tour publiziert von: tom notz

Tourencharakter

Distanz: 12.5 km | Zeitbedarf: 5½ h
Aufstieg: 455 m | Abstieg: 1013 m
Höchster Punkt: 1814 m.ü.M.

Schwierigkeit WT2

Drucken, Daten